FAQ Frag Gabi

Meine Mutter will meinen Freund anzeigen!

Seit einem Jahr habe ich (14) einen festen Freund, mit dem ich sehr glücklich bin. Er ist immer total lieb zu mir, hört mir zu, ist treu und würde mich nie zu irgendetwas zwingen. Er ist nicht so wie all die anderen, und ich kenne viele die das auch behaupten. Wir lieben uns sehr und sind uns sicher, dass wir zusammen gehören.Aber es gibt ein Problem: Er ist schon 21. Vor zwei Tagen hat das meine Mutter, die ihn nicht persönlich kennt, erfahren und mir gedroht, ihn anzuzeigen! Ich will ihn nicht verlieren, weil ich ohne ihn nicht mehr leben kann und will, aber sie kennt ihn nicht und weiß nicht, wie sehr wir uns lieben. Sie hat gesagt, dass er "schon mit einem Bein im Knast steht" und hat mich damit total fertig gemacht. Wenn mein Vater das von meiner Mutter auch bald erfährt bin ich erledigt. Ich kann nur noch heulen und weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich bete jeden Tag für unsere Beziehung. Keiner versteht uns, und ich habe das Gefühl, keinem, außer meinem Freund, mehr vertrauen zu können. Deshalb schreibe ich dir. Ich hoffe sooooooo sehr, dass alles wieder gut wird, so wie es mir mein Freund versprochen hat, denn ich will ihn nicht verlieren! Seine Eltern wollen uns übrigens helfen,weil sie ihren Sohn kennen und wissen, dass er mir nichts Böses will, oder,wie meine Mutter behauptet "Nur `das eine´ will"Sie kennt ihn doch garnicht!!So verzweifelt wie jetzt war ich noch nie in meinem Leben, mein Freund hat mir seit Juli 2007 immer Halt und Kraft gegeben, mich immer wieder aufgebaut wenn ich am Boden war, wir haben schon so viel zusammen erlebt und der Gedanke daran, dass das alles schon vorbei sein könnte, macht uns fertig. Aber wir haben uns geschworen zusammen zu bleiben, egal was passiert, und für unsere Liebe zu kämpfen. Bitte hilft uns, wir wissen nicht mehr weiter.Liebe Grüße von gLamoRouzx3 /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Hallo ihr Liebenden! Aus jedem Wort ist eure große Liebe zu spüren, und ich weiß, wie tief Gefühle gerade in so jungen Jahren gehen. Ich sehe aber auch die Seite der Mutter. Wenn mir meine 14jährige Tochter einen 21jährigen Freund verheimlichen würde, den sie seit einem Jahr hat, würde auch ich Amok laufen. Ihr habt eure Verantwortung schlecht wahrgenommen, euch mal bei der Mutter vorzustellen und zu sagen: Wir haben eine Freundschaft. Jetzt klingt das alles so nach dem Motto: "Wir gegen den Rest der Welt!" Ihr wollt um eure Liebe kämpfen? Was tut ihr? Wie kämpft ihr? Der Kampf könnte so aussehen, dass ihr beide euch erst einmal bei der Mutter entschuldigt, weil ihr so lange über eure Gefühle geschwiegen habt! Gebt ihr die Chance, dass sie den Freund der Tochter kennen lernt.

Lade weitere Inhalte ...