FAQ Frag Gabi

Melanie (12): Schule macht mir Angst.

Ich habe einen Horror vor Klassenarbeiten. Dabei lerne ich kurz vorher doch so viel. Aber kurz davor kommt die Angst in mir hochgekrochen, weil ich mir denke, ich schaffe es ja doch nicht. Und dann schreibe ich tatsächlich eine schlechte Note. Kannst du mir bitte sagen, wie viele Stunden am Tag man für Klassenarbeiten lernen sollte? Und vor allem, was ich gegen meine Panik tun kann? von anonym /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Liebe Melanie, gern beantworte ich deine Fragen, will dich aber schon vorher warnen: Du sitzt nämlich in deiner eigenen Leistungsfalle und die heißt: „Wenn ich gute Noten habe, bin ich wer.“ Und weil du dich selber so unter Druck setzt, kommt die Angst, das alles nicht zu schaffen. Du solltest zwar täglich lernen, allerdings maximal drei bis vier Stunden. Sorge dabei für kleine Entspannungspausen, wie z.B. zwischendurch einen Apfel essen oder ein paar Kniebeugen bei offenem Fenster machen. Leise Musik hilft bei der Konzentration. Entscheidend für den Lernerfolg ist aber, dass du dir im täglichen Leben auch andere Freizeitaktivitäten gönnst. Habe Spaß mit deiner Clique, gönne dir ein gemütliches Abendessen mit deinen Eltern, geh mit deiner Freundin shoppen. Das lenkt dich ab und gibt dir Kraft.

Lade weitere Inhalte ...