Wie lerne ich meinen Schwarm kennen?

Hi Mona,

vielen Dank, dass du uns hier so viele Fragen beantwortest. Ich hoffe wirklich sehr, dass du mir auch helfen kannst. 

Ich habe einen Schwarm und weiß einfach nicht, wie ich ihn auf mich aufmerksam mache ohne gleich zu aufdringlich zu sein. Wir gehen nicht auf die gleiche Schule und haben auch keine gemeinsamen Hobbys oder so. Er wohnt nur im gleichen Ort wie ich... Von dem her will ich auch nicht, dass es gleich alle wissen. Ich finde ihn schon wirklich lange toll und würde ich mich riesig freuen, wenn du Ideen für mich hast.

Ganz liebe Grüße

von Leni

Monas Antwort

Frag Mona Portrait

Liebe Leni,

das Schöne daran, seinen Schwarm auf sich aufmerksam zu machen, ist: Du hast alle Zeit der Welt. Du musst nicht mit einer großen Geste auf seinem Radar erscheinen und direkt sein Herz erobern.

Verliebt? Baby steps helfen

Natürlich ist es einfacher, mit seinem Schwarm ins Gespräch zu kommen, wenn man in dieselbe Schule geht oder sich jeden zweiten Tag beim Fußballtraining über den Weg läuft. Aber du und dein Schwarm wohnt im selben Ort – das ist ein guter Anfang! Gibt es dort zum Beispiel irgendeinen Platz, an dem er gerne abhängt?

Starte mit einer kleinen Geste. Wenn du ihn das nächste Mal siehst, stell Blickkontakt her. Ganz unaufgeregt, im Vorbeigehen zum Beispiel. Wenn du ihn dann wiedersiehst, lächle ihn an. Das machst du öfter und wenn du dich irgendwann bereit dazu fühlst, dann sag einfach mal Hallo.

Kontakt nach und nach aufbauen

Du musst nicht direkt ein ellenlanges Gespräch mit ihm führen. Ein kurzes Hallo mit einem Lächeln reicht für den Anfang. Irgendwann wird von ganz alleine mehr daraus.

Wichtig ist, dich nicht unter Druck zu setzen. Sieh das Ganze eher wie eine Challenge, bei der du viele kleine Hürden nimmst, von denen manche etwas Mut erfordern. Das kann richtig viel Spaß machen. Probier' es aus!

Alles Liebe, Mona

Lade weitere Inhalte ...