• Zauberhafte Weihnachtstage

    Unsere besten Tipps für 2018

weiterlesen

Zauberhafte Weihnachtstage - Unsere besten Tipps für 2018

Wir alle sind mit der Situation vertraut: Eigentlich wäre eine entspannte und festliche Stimmung angebracht, doch diese will kurz vor Heiligabend einfach nicht aufkommen. Zu stressig waren die vergangenen Tage, zu wenig Zeit gab es, um sich auf die Feiertage einzustimmen. Wir werfen daher einen Blick auf wichtige Tipps, mit denen Ihr das diesjährige Weihnachtsfest zu einem ganz besonderen machen könnt.

Neuer Reiz dank neuer Deko

Wer noch zuhause wohnt, kann sich zumeist auf die dekorativen Künste von Mama verlassen. So ist das Haus schon Wochen vor dem eigentlichen Fest in die passende Atmosphäre getaucht. Bewusst oder unbewusst ist es auf diese Weise möglich, die Gedanken an die heraufziehenden freien Tage aufkommen zu lassen. Steht schließlich der Wechsel in die eigenen vier Wände an, so fällt auch die Dekoration sehr viel spärlicher aus. Mit einem Mal ist es notwendig, sich selbst Gedanken dazu zu machen.

Auch in der Studentenbude lohnt es sich in jedem Fall, weihnachtlichen Schmuck zu besorgen. Dieser macht die Adventszeit erst entspannend und entfacht eine Vorfreude, wie wir sie noch aus Kindertagen kennen. Wer öfter mal auf neue Dekoelemente setzt, fällt zudem nicht in den gleichen alten Trott vor den Feiertagen.

Liebevolle Geschenke finden

Während wir selbst mit Vorfreude auf die Geschenke blicken, die wir an den Feiertagen wohl in Empfang nehmen können, fällt es uns selbst schwer, an passende Ideen zu kommen. In vielen Fällen fühlen sich die Menschen vor Weihnachten stark gestresst, da sie noch an allerlei Besorgungen zu denken haben. Das ganze Jahr über lohnt es sich deshalb, spontane Ideen festzuhalten. Dafür reicht schließlich eine kurze Notiz auf dem Smartphone. So ist kurz vor Weihnachten weniger kreative Kraft erforderlich, um an alle Liebsten zu denken.

Besonders schwer fällt vielen Mädels die Frage, was sie ihrem Freund zu Weihnachten schenken sollen. Das Geschenk sollte zumeist die persönliche Zuneigung zum Ausdruck bringen, ohne zu sehr in den materiellen Bereich abzudriften. In diesem Jahr spielen personalisierte Fotogeschenke wieder eine große Rolle. Auf Seiten wie Happyfoto ist es im Internet möglich, eine passende Auswahl zu treffen und die Datei direkt hochzuladen. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, ein selbst gestaltetes Geschenk zu entwerfen, welches von einer besonderen Aufmerksamkeit zeugt, über die sich jeder Freund freut.

Die Urlaubszeit nutzen

Egal ob Schule, Uni oder Arbeit - die Tage vor Weihnachten deuten die Feiertage in der Regel nicht an. Stattdessen häufen sich die Klausuren oder unerledigte Projekte, die der Chef unbedingt noch vor dem Jahreswechsel zu den Akten legen möchte. Wer die Möglichkeit hat, die Tage vor Weihnachten mit dem einen oder anderen Urlaubstag entspannter zu gestalten, sollte sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen. Zumindest Schülerinnen und Studentinnen haben in diesem Jahr 2018 einen wichtigen Vorteil auf ihrer Seite. Da Heiligabend auf einen Montag fällt, ist bereits der 21. Dezember der letzte Tag der Pflichten, bevor die verdienten Ferien anstehen.
Wer sich vor Weihnachten etwas Abstand von den eigenen Pflichten verschaffen kann, sollte die Zeit nutzen, um richtig in Stimmung zu kommen. Für viele stellt der Besuch eines Weihnachtsmarkts ein wichtiges Ereignis dar. Hier ist es möglich, sich musikalisch und kulinarisch ganz auf das Fest einzustellen. Leider bleibt im Kalender häufig nur wenig Platz, um dieses Event zu genießen. Auch das abendliche Backen von Plätzchen, die einige Tage lang gemütlich verspeist werden, kann die weihnachtliche Atmosphäre stärken und zu besinnlichen Tagen beitragen.

Eine Reise genießen

In der Praxis stellt der Weihnachtsurlaub sogleich eine Chance dar, um besondere Erinnerungen zu schaffen. Der heimische Winter bietet sich zum Beispiel für einen Skiurlaub in den Bergen an, in dem es möglich ist, den Trott des Alltags ganz hinter sich zu lassen. Besonders gemütlich und romantisch ist für viele die Vorstellung, die Tage um den Jahreswechsel in einer verschneiten Hütte in den Bergen zu verbringen. Wem es gelingt, noch eines dieser sehr beliebten Domizile zu ergattern, der kann auch dort besondere Erinnerungen schaffen.
Die Zeit nach Weihnachten stellt zudem eine sehr begehrte Urlaubszeit dar. Einige Ziele bieten selbst im Dezember und Januar die Möglichkeit, Sonne zu tanken und mit frischer Energie nach Hause zu kommen. Dafür bekannt sind etwa Reiseziele wie die kanarischen Inseln, die zu einem Aufenthalt einladen. Wer bereits jetzt den einen oder andere Gedanken an die Planung des Urlaubs verschwendet, kann sich noch attraktive Rabatte sichern. Ein erholsamer Urlaub kann letztlich auch im Winter ein besonderes Erlebnis darstellen.

Zeit zum Innehalten

Abseits aller religiösen Aspekte bietet die Weihnachtszeit die Möglichkeit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und etwas Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Gerade aus diesem Grund hängen wir so sehr an den vielen Traditionen, die damit verbunden sind. Wer mit einer prägnanten Planung der freien Tage dafür sorgt, dass diese mit genau den Aktivitäten gefüllt werden können, die den eigenen Erwartungen und Wünschen entsprechen, kann das Beste aus dieser besonderen Zeit des Jahres machen und die damit verbundenen Besonderheiten genießen.