FAQ Frag Gabi

Warum will ich keine feste Beziehung?


Bin ich normal?
Also ich bin 15 Jahre alt und werde im Mai 16 und ich bin mir nicht sicher ob ich normal bin.
Ich stand schon mehrmals auf Jungs, also ich war in sie verliebt und auch ziemlich heftig verliebt
Aber immer wenn es dann ernster wurde und ich gemerkt habe, dass die Jungs auch Interesse an mir haben und es auf eine feste Beziehung zusteuerte, verschwanden die Gefühle einfach. Nicht, dass ich bewusst einen Rückzieher gemacht hätte. Ich wollte das nicht, aber die Gefühle verschwanden einfach. Und ich verstehe das nicht. Das ist doch nicht normal oder? Es ist doch das Ziel, dass der Schwarm auch auf einen steht und man zusammen kommt oder? Warum verschwindet das Verliebtsein dann einfach?
Außerdem habe ich im Nachhinein, wenn ich darauf zurück schaue, bei meinem letzten Mal verliebt sein das Gefühl, dass ich mich nur verliebt habe, weil der Typ wahrscheinlich auf mich stand und es mehr oder weniger von mir erwartet wurde.
Ich denke irgendwie auch nicht, dass die Gefühle verschwinden, weil ich Angst vor einer festen Beziehung habe, denn ich fände eine Beziehung schon ganz schön, wenn es sich ergibt.
Ich verstehe das einfach nicht und mache mir ziemliche Sorgen
Danke schonmal vorher :)
(Ich hatte mit dem Thema schon mal geschrieben, habe aber keine Antwort bekommen, deshalb jetzt nochmal) von Rose /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Liebe Rose,

danke, dass du noch einmal geschrieben hast. Klasse, dass du so beharrlich bist. Tut mir leid, wenn du auf Antwort warten musstest, ich bekomme täglich so viele Mails, ich kann sie unmöglich alle beantworten. Auf der Gabi-Seite gibt es ja viele Mails zu lesen, mit unterschiedlichsten Fragen - meine Hoffnung ist, dass das eine oder andere Mädchen aus den verschiedenen Antworten eine Lösung für ihr Problem finden kann.

Auch deine Sorge, liebe Rose, kennen viele Mädchen. Sie wollen einfach keine Beziehung - und das ist normal. Normal ist auch, dass du dich in einen Typ verliebst, der auf dich steht. Das schmeichelt dem Ego, begehrt zu werden tut gut - und so glaubt man, dass man den anderen wieder liebt. Was du erlebst ist der natürliche Kreislauf von Liebe. Verliebtsein, auf Wolke sieben schweben ist ein wunderschönes, absolut tolles Gefühl. Unbeschwert, leicht, sorglos, ohne Verpflichtung. Die Aussicht auf eine Beziehung ist dann eher ernüchternd, weil ja die Erfahrung fehlt, was einen da erwartet. Muss man treu sein? Wie ist das mit dem Sex?  Es ist total normal, dass man sich dann vor lauter Schreck über so eine ernsthafte Beziehung entliebt. Gefühle schwanken- das spürst du ja selber, wenn du verliebt bist. Mal möchtest du vor lauter Glück die ganze Welt umarmen, und dann spürst du fast gar keine Glücksgefühle, wenn du an den Traumboy denkst.

Mein Rat: Genieße die Phasen von Verliebtsein - und lass dir Zeit mit einer Beziehung. Glaub mir, du wirst spüren, wenn du bereit bist für länger.

Dir alles Liebe

Gabi

Lade weitere Inhalte ...