• Risiko Augapfel-Lecken

    Gefährlicher Trend aus Japan: Jugendliche lecken sich an dem Augapfel und streuen dabei Bakterien

weiterlesen

Gefährlicher Trend: Augapfel-Lecken

Es gibt immer wieder gefährliche Trends! Vor zwei Jahren war Eyeball Licking in Japan angesagt. Kannst du dir das vorstellen? Japanische Teenies lecken sich gegenseitig den Augapfel – als intime und kribbelnde Erfahrung. Das Eyeball-Licking gilt als zweiter Schritt nach dem Zungenkuss auf der Liste der sexuellen Erfahrungen. Doch was sich recht ungefährlich anhört, ist nicht so ohne: Immer mehr japanische Jugendliche erkranken an Bindehautentzündungen, denn der Mund ist voller Bakterien….

Gefährlicher Trend: Augapfel-Lecken

Augapfel-Lecken ist nicht gerade easy - man muss sich das Auge ganz weit aufhalten und nicht zurück zucken, wenn die Zunge kommt. Wenn man es soweit geschafft hat, soll man das Gefühl der Zunge auf dem Auge genießen. Ob das wirklich so angenehm ist? Die "Huffington Post" berichtet von einer 29-jährige US-Studentin und ihrem Ex-Freund, der ihr regelmäßig den Augapfel leckte. „Ich liebte es. Es ist, wie wenn er an meinen Zehen lutscht. Es macht mich einfach kribbelig“. So richtig vorstellen kann man sich das nicht.
Doch die japanischen Teenager haben sich das nicht ausgedacht: Okularverkehr gilt als offizieller Fetisch, auch wenn das Augapfel-Lecken (Oculolinctus oder auch „worming“) nicht sonderlich verbreitet ist. Wie die japanischen Teenies darauf gekommen sind, ist nicht so klar. Wahrscheinlich wurden sie von einem Musikvideo der Band „Born“ inspiriert: Hier lecken sich zwei Frauen gegenseitig die Augen aus. Sekundenlang in Großaufnahme.
Zur Zeit laufen viele Kids in Japan mit einer Augenklappe rum, denn eine Bindehautentzündung passiert schnell, ist ziemlich schmerzhaft und hoch ansteckend. Der Mund und die Zunge sind voll von Bakterien, die gefährlich für die empfindliche Hornhaut des Auges sind. Sogar Herpes kann bei dem Eyeball-Licking übertragen werden, sagt der kalifornische Augenarzt Dr. David Najafi der „Huffington Post“.

Hast du schon von Eyeball-Licking gehört?