• Chris entschuldigt sich

    Eine Woche nachdem er Rihanna verprügelte, gibt's jetzt das erste offzielle Statement von Chris Brown

weiterlesen

Chris Brown: Seine offzielle Entschuldigung

Nachdem Chris Brown seine Freundin Rihanna schwer attackiert hat, gibt's jetzt das erste offizielle Statement des Sängers. Plus: Was sagen ihr Vater und andere Stars zum Fall Chris Brown?

Chris Brown und Rihanna (Foto: Getty Images)

Eine Woche nachdem Chris Brown seine Freundin Rihanna verprügelt hat, entschuldigt er sich jetzt offiziell: "Worte könnnen nicht ausdrücken, wie traurig ich darüber bin, was geschehen ist. Ich suche Rat bei meinem Pastor, meiner Mutter und anderen Menschen die ich liebe. Mit Gottes Hilfe arbeite ich daran, ein besserer Mensch zu werden. Vieles was in den Medien und Blogs spekuliert oder berichtet wurde ist falsch. Auch wenn ich gerne mehr darüber erzählen würde, ist das alles, was ich sagen kann, bis die Sache gesetzmäßig geklärt ist. Ich habe keine Nachrichten oder Posts bei Facebook, in Blogs oder sonst wo veröffentlicht. Solche Posts sind alle samt Betrug." Damit bezieht sich Chris auf Fake-Meldungen bei Facebook, wo letzte Woche ein Statement erschien, wonach er gesagt haben soll: "Ihr werdet noch ihr wahres Gesicht erkennen."Was sagt ihr zu dieser Entschuldigung?

Rihannas Dad hat außerdem das Ende der Beziehung bestätigt. Gegenüber FemaleFirst sagte er: "Die Beziehung ist aus und das ist gut so. Sie will nicht mehr mit Chris reden." In der Zwischenzeit melden sich immer mehr Promis zu Wort. Rapper Jay-Z sagte zu Mtv: "Wir alle sollten Rihanna unterstützen. Sie macht eine schwere Zeit durch. Ihr müsst bedenken, dass sie noch ein echt junges Mädchen ist." Auch Kanye West war schockiert über den Vorfall. In einem Radio Interview mit KIIS-FM erklärte er: "Ich war am Boden zerstört, als ich davon erfuhr. (...) Sie ist wie meine kleine Schwester. Ich würde alles tun, um ihr zu helfen."