Bleichmittel in Kosmetik

Bleichmittel in Kosmetik

© Foto: Thinkstock
Default-Teaserbild portrait

Zusatzstoffe in Kosmetik

In fast allen Kosmetikprodukten von der Zahnpasta über das Make-up bis zum Nagellack stecken Inhaltsstoffe (engl.: Ingredients), die zwar zugelassen, aber nicht unbedingt gesund sind. Bei der Auflistung auf Verpackungen gilt ...
Weiterlesen

Bleichmittel sind in Kosmetikprodukten zum Beispiel in Aufheller-Zahnpasta, Blondier-Creme für die Haare oder Blemish Balms (BB Cream) enthalten. Letztere haben aber im Gegensatz zum asiatischen BB Creams meist keine so große bleichende Wirkung, weil extrem helle Haut nicht unserem Schönheitsideal entspricht.Meist enthalten die Cremes den bleichenden Wirkstoff Arbutin, der in der Schweiz nur in bis zu 0,04% beigemischt werden darf. In der EU ist bislang nur das Bleichmittel Hydrochinon verboten. Die tägliche Anwendung von Kosmetik mit Bleichmitteln kann zu Hautirritationen und zu allergischen Reaktionen führen. Außerdem reagiert die mit Bleichmittel behandelte Haut sehr empfindlich auf Sonnenlicht, da der natürliche Schutz der Haut durch die Depigmentierung verloren geht.

Lade weitere Inhalte ...