• Permanent-Schmuck: Wer braucht denn jetzt noch Tattoos?

    Mehrere Ohr-Piercings? So 2017. Der neue Trend ist Permanent-Schmuck und kommt aus den USA. Ob es schmerzhaft ist, erfährst Du hier.

weiterlesen

Permanent-Schmuck: Wer braucht denn jetzt noch Tattoos?

Permanent-Schmuck ist in Amerika der letzte Schrei. Feine Armbänder sind zart um das Handgelenk gewickelt und am Arm zusammengeschweißt. Whaaaaaat?!

armband-quer

Schmuck für die Ewigkeit

Der Vorreiter war wohl das Freundschaftsbändchen mit der besten Freundin, das man dem anderen im Ferienlager oft viel zu eng um das Handgelenk geknotet hat. Mit einem Doppelknoten, der ewig hält. Wie die Freundschaft. Die Enden noch eben mit einem Feuerzeug angekokelt, damit sich das Band nicht aufwickelt, und fertig ist das Freundschaftsritual.Wenn Du immer noch an solchen Gewohnheiten festhältst und Du Dein Taschengeld durch Ferienjobs aufgebessert hast, gibt es nun eine edlere Variante für Dich und Deine beste Freundin. 

1000x490_welding_spark2

Trendsetter New York

Das Schmuckgeschäft „Catbird“ eröffnete in Williamsburg seinen neusten Laden „Welding Annex“, auf deutsch „Geschweißtes Schmuckstück“. Für umgerechnet 80 Euro kann man ein zartes Kettchen kaufen, was direkt an den Arm angepasst und angeschweißt wird. Das tolle an dem Permanent-Schmuck? Man vergisst schnell, dass man ihn trägt. Er stört nicht, klimpert am Schreibtisch nicht auf dem Tisch und du wachst morgens schon mit einem einzigartigen Schmuckstück am Arm auf. „Welding Annex“ ist neben dem Pariser Laden „L’Essenziale“ und der Designerin Hannah Keefe aus Los Angeles noch der einzige Shop, der permanenten Schmuck anbietet. Aber vielleicht kommen sie ja bald nach Deutschland! Und dann ist da noch Cartiers Liebesarmband, was man nur mit einem Schraubenzieher ablegen kann. Aber das ist wohl viel zu teuer…

Der permanente Glanz am Handgelenk ist wahrlich ein toller Hingucker. Ähnlich wie ein Tattoo. Körperschmuck, der (fast) für immer bleibt. Wie die Freundschaft? Hoffentlich! 

catbird-collage

Tut es denn nun weh?

Alle atmen auf: Nein! Der kleine Funke tut nicht weh und verbrennt Deinen Arm auch nicht. Vielleicht wird es ein bisschen warm, aber das wars. Neben den Armbändchen arbeiten die Designer Vardi und Plessner an weiteren Schmuckstücken. Andere Materialien sollen in das Repertoire aufgenommen werden. Auch an Fußkettchen arbeiten sie.

Würdet Ihr Euch ein permanenten Schmuck zulegen? Antwortet im Forum!

mehr zum Thema