27. Januar 2021
Rapper „6 Dogs“ gestorben: Er hat sich das Leben genommen

Großer Schock für Fans: Rapper „6 Dogs“ nimmt sich das Leben

Der Underground Rapper „6 Dogs“ hat sich das Leben genommen. Warum sich der 21-Jährige das Leben genommen hat, erklären wir euch hier. 

Trauer Kerze
© Unsplash
Rest in Peace! Der 21-jährige Rapper "6 Dogs" hat sich das Leben genommen.

Rapper „6 Dogs“ ist gestorben

Am 26. Januar 2021 ging die traurige Nachricht durch die Medien. Der 21-Jährige Rapper „6 Dogs“ hat sich das Leben genommen. Der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Chase Amick hieß, war ziemlich erfolgreich mit seiner Musik. Sein Song „Faygo Dreams“ hatte insgesamt 14 Millionen Aufrufe. Weswegen es nun zu diesem tragischen Ende kam, können die meisten nur vermuten. 

Der Rapper sprach in Interviews über seine Depressionen. Am 16. November können wir auf Twitter nachlesen, dass es dem Musiker nicht gut geht. So postete er:

An manchem Tagen fühle ich mich wie ein Superheld…. An anderen will ich einfach weinen und aufhören.

Auch in einem vorherigen Interview 2017 verriet der junge Rapper, wie sehr im die Musik durch seine Depressionen half. Da hieß es von seiner Seite noch:

Wenn ich nicht angefangen hätte mit der Musik, dann hätte ich mich schon umgebracht, kein Scherz. Ich hatte einen Therapeuten und das ist schön, mit jemandem reden zu können. Aber wenn du es wirklich jedem über das Internet sagen kannst, ist es so, als hätte man eine Million Therapeuten. Das ist wahnsinnig.

Sorgentelefon (24 Stunden an 365 Tagen im Jahr und der Anruf ist kostenlos!): 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 oder 116 123 auf www.telefonseelsorge.de findest du die Chatseelsorge, die Mailseelsorge und ganz viele Infos!

 

Falls ihr das Gefühl habt, dass ihr auch unter einer Depression leidet, haben wir hier einen wichtigen Artikel für euch. 

Lade weitere Inhalte ...