• What? Es gibt kein Spotify-Abo mehr für Freunde!

    Alles was du über die neue Nutzungsbedingung wissen musst, liest du hier!

weiterlesen

Spotify will keine Abos mehr für Freunde anbieten und die Accounts kündigen!

Alle die den Musik-Streaming-Dienst Spotify mit ihren Freunden teilen, dürften jetzt geschockt sein. Spotify will verhindern, dass das Familien-Abo unter Freunden aufgeteilt wird. Alles was du darüber wissen musst, liest du hier!

spotify familien abo

Spotify schockt mit verschärften Nutzungsbedingungen

Spotify wird von so gut wie jedem von uns täglich genutzt. Sei es beim Sport, Zuhause im Bett oder wenn wir Freunde zu Besuch haben. Die aktuellsten Charts, Podcasts oder auch die eigenen Playlists werden auf und ab gespielt. Das gute an Spotify: Wir können den Account mit unseren Freunden teilen und sparen so etwas Geld. Bis jetzt. Denn nun kam die Nachricht, dass der Musik-Streaming-Dienst Spotify dem ganzen ein Ende setzen will. Laut der Infografik von Statista nutzen weltweit 232 Millionen Nutzer aktiv den Dienst von Spotify. Sicherlich sehr viele davon auch das Familien-Abo, das nicht nur mit den eigenen Familienmitgliedern geteilt wird, sondern auch mit den engsten Freunden. 

Wie genau will Spotify dabei vorgehen?

Spotify verschärft nun die Nutzungsbedingungen und weist darauf hin, dass die Nutzer des Familien-Abos auch wirklich Familienmitglieder mit demselben Wohnsitz, mit derselben Adresse haben müssen. Wenn die Daten nicht übereinstimmen, verfällt die Nutzungsberechtigung für das Familien-Abo. Von Spotify heißt es selber, dass sie sich nun vorbehalten, die Adressen von Zeit zu Zeit bestätigen zu lassen. Was bedeutet das genau? Die Nutzer sollen ihren Wohnort mit Hilfe von Google Maps in der Adressensuche bei Spotify eingeben. Dann wird von Spotify geprüft, ob die Adresse mit der des Hauptnutzers übereinstimmt. Also mit der Person, die den Spotify-Account offiziell besitzt. 

Was passiert jetzt mit meinem Familien-Abo, das ich mit meinen Freunden nutze?

Spotify wird der Überprüfung von den gesamten Adressen nachgehen und einige Konten kündigen. Leider erlauben es die neuen Nutzungsbedingungen. Was noch nicht ganz klar ist: Wie wird Spotify vorgehen, bei Familienmitgliedern, die nicht den gleichen Wohnort teilen? Schließlich können Familienmitglieder in anderen Bundesländern oder anderen Straßen wohnen… 

mehr zum Thema