FAQ Frag Gabi

Wie kann ich wieder glücklich werden?

Liebe Gabi,

ich bin schon seit einigen Jahren hoffnungslos, ständig lustlos und traurig. Ich frage mich ständig, warum ich hier bin oder was meine Aufgabe hier auf dieser Welt ist. Ich habe mehrmals am Tag das Gefühl, dass ich wertlos bin und dass ich es nicht verdiene, glücklich und sorglos zu leben. Wenn ich in der Schule bin oder zu Hause auf mein Handy Facebook & Co. schaue, dann merke ich immer, dass ich das größte "Opfer" auf der Welt bin. Andere genießen ihr Leben und haben Spaß, während ich denke, dass ich nicht dazugehöre und ein Kuckucksei bin. Manchmal könnte ich vor Schmerz anfangen zu weinen.

Meine Familie sagt mir immer (weil ich leider negativ denke und negative Sachen sage), dass ich positiv denken soll. Aber jedes Mal, wenn ich es versuche, dann kommen immer wieder Bilder aus meiner Vergangenheit hoch, die nicht so schön waren. Ich habe auch gleichzeitig viele Ängste, die in den letzten Jahren zusammengekommen sind und weiß nicht, wie ich sie besiegen soll. Ich habe bisher mit niemanden darüber geredet, weil ich nicht wollte, dass jemand mich falsch versteht und mich auslacht. Ich habe meine Probleme bisher vor allen verschwiegen (weil ich sie nicht mit meinem Problemen belasten möchte), aber langsam kann ich diese "Alles ist gut"-Fassade nicht mehr halten. Ich habe ein paar Mal darüber nachgedacht, von hier zu verschwinden (um mich zu befreien), aber bisher hat mein Herz "Nein" gesagt. Ich habe Angst, dass mein Herz irgendwann "Ja" sagt und ich meine Familie (die sowieso genug Probleme hat) ohne Erklärung zurücklasse. Wie kann ich wieder glücklich werden? Wie kann ich meine Ängste besiegen? Habe ich tatsächlich Depressionen oder bilde ich es mir ein? Ich bin sehr verzweifelt und verliere langsam die Hoffnung, jemals glücklich zu werden. Ich hoffe, du kannst mir helfen.

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Hi meine Liebe,

deine Mail berührt mich sehr. Ich sehe in den Zeilen, die du geschrieben hast, alles andere als ein Opfer, das auf das Leben der Anderen neidisch sein muss. Ich sehe ein starkes Mädchen mit einer sehr sensiblen, verletzlichen Seite. Ein Mädchen, das die dunklen Täler dieses Lebens genau kennt und trotzdem ein klares Ziel hat: das Licht. Das klingt etwas kitschig, ich gebe es zu. Aber so habe ich mich beim Lesen deiner Mail gefühlt: Als würde mir jemand schreiben, der unendlich viel Kraft hat.

Mir ist bewusst, dass du dich nicht so fühlst, als hättest du Kraft ohne Ende. Und weißt du, ob du Depressionen hast oder nicht, das kann ich auf die Entfernung und nach einer Email nicht einschätzen. Was ich aber sehr deutlich einschätzen kann, ist das: Du leidest und du möchtest etwas ändern daran. Du kämpfst für dich und dein Glück. Sonst hättest du mir nicht geschrieben. Das zeigt mir ganz klar, dass du Power hast. Du beobachtest dich und dein Umfeld sehr genau und weißt, was du willst. Du willst glücklich werden. Und das wirst du auch!

Den ersten und wichtigsten Schritt hast du schon getan: Du hast dir ein Ziel gesetzt (glücklich zu werden) und du suchst dir Hilfe. Was ich dir ans Herz legen möchte: Such dir jemanden in deiner Nähe, der dir ein wenig Rückenwind geben kann. Glück entsteht nicht im Alleingang, sondern dann, wenn wir unser Leben – auch unsere Sorgen, Wünsche, Zweifel und Ängste – mit anderen teilen. Das bedeutet zwar manchmal, dass wir andere mit unseren Problemen belasten, aber das gehört zum Leben dazu. Würde umgekehrt jemand zu dir kommen und dir seine Sorgen erzählen, würdest du auch nicht davonrennen. Wenn du spürst, dass deine negativen Gedanken und Gefühle die Oberhand behalten und dich zu stark belasten, dann melde dich bei der Telefonseelsorge – das ist zu 100 Prozent anonym, 24 Stunden am Tag erreichbar und kostenlos.

Alles Liebe, Gabi

Lade weitere Inhalte ...