• HP 7.2: Weltpremiere

    Gestern feierte Harry Potter 7.2 Weltpremiere in London. Beim Abschied vergossen die Stars Tränen

weiterlesen

Harry Potter 7.2: Weltpremiere in London

Gestern Abend war es soweit: Der letzte Teil von Harry Potter, "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2", feierte Premiere in London. Neben der erfreulichen, ersten Aufführung von Harry Potter 7.2 war es auch ein trauriger Abschied. Ein Abschied von der unglaublichen Geschichte des Zauberlehrlings, der Millionen von Fans verzauberte.

Daniel Radcliffe bei der Weltpremiere von Harry Potter 7.2
Und nicht nur die Fans waren gestern zu Tränen gerührt. Auch Stars wie Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint ließen ihren Emotionen freien Lauf: „Wir haben zehn Jahre unseres Lebens miteinander verbracht“, sagte Daniel Radcliffe, alias Harry Potter, über die besondere Beziehung zu seinen Kollegen, „wir haben einander aufwachsen sehen“. Irgendwann musste das Ende der sagenhaften Potter-Ära kommen, aber „es ist schwer, sich klar zu machen, dass es jetzt vorbei ist“, verriet Emma Watson, „aber wir arbeiten alle an unserer Zukunft“.

Schon Tage vorher hatten hunderte von Fans vor dem Kino gecampt und auch im strömenden Regen ihre Position nicht verlassen. Diese Treue weiß die Potter-Crew zu schätzen und bedankte sich super-oft bei den Fans. Ein schwacher Trost für so manchen Potter-Nerd: „Für mich fühlt es sich an, als ob meine Kindheit zu Ende geht“, gestand ein Fan in einem Interview mit BBC.

Und auch finanziell hat sich die Sache mal richtig gelohnt. Insgesamt sollen die Harry Potter-Filme und die Werbeeinnahmen mehr als 4 Milliarden Euro eingespielt haben. Und so konnte Daniel Radcliffe sich ein geschätztes Vermögen von 53 Millionen Euro anlegen – ganz ohne Zaubersprüche und Hokus-Pokus!

Bei uns läuft Harry Potter 7.2 nächste Woche, am 14. Juli, in den Kinos an. Übrigens: Alle Infos rund um Harry Potter gibt es auf Mädchen.de.