10 Dinge, die nur Hundebesitzer verstehen

10 Dinge, die nur Hundebesitzer verstehen

Der Geruch von Hundefutter, Spaziergänge bei Sturm, geklautes Essen: All diese Dinge kennen nur Hundebesitzer. Doch umso schöner, dass wir gemeinsam darüber lachen können!

© Pexels Wenn ihr einen Hund habt, werdet ihr über diese Dinge schmunzeln.

Wenn du eine Hundebesitzerin bist, weißt du, wie viel Glück dir dieses kleine (oder auch große) Lebewesen verschaffen kann. Doch das Leben mit einem Hund sieht nicht immer rosig aus. Wir haben zehn lustige Dinge zusammengefasst, die nur Hundebesitzer verstehen.

1. Der Geruch eines nassen Hundes

Ja, auch bei Regen musst du mit deinem Liebling raus. Und du weißt vermutlich schon vor dem Spaziergang, dass es im Anschluss in deinem Zimmer nicht mehr so gut riechen wird wie vorher. Auch die Pfotenabdrücke auf dem Boden und die kostenlose Dusche, die du erhältst, hält dich nicht davon ab, deinen Hund zu lieben.

2. Diese traurigen Augen, wenn du das Haus verlässt

Gibt es etwas schlimmeres im Universum des Hundebesitzers? Wohl kaum. Diese traurigen Augen, wenn dein Hund genau weiß, dass er gleich allein sein wird. Herzzerreißend!

3. „Wo ist mein Käsebrot?“

„Was? Käsebrot? Nie gesehen.“ – So schaut dich dein Hund vermutlich an, nachdem er dein Essen geklaut hat, als du kurz mal eben auf dein Handy geschaut hast. Du bist eben nicht die einzige, die Käsebrot über alles liebt!

4. Die Entscheidung, deines Hundes, wenn er 300 Meter vor deinem Haus sitzen bleibt

Danke für den Spaziergang. Er war toll. Doch nun reicht es und ich möchte hier gern für immer sitzen bleiben. Danke. Warum es dein Hund tut, weißt du sicher auch nicht. Fakt ist, dass jeder Hundebesitzer diesen Trick kennt!

5. Der Geruch von Hundefutter

Wir wissen, dass er es liebt, verstehen es aber nicht. Hunde sollen doch tausende Male besser rieche können, als Menschen. Warum fahren sie so auf dieses Dosenfutter ab? Und wenn ihr es dann auch noch unabsichtlich berührt… Urghh!

6. Geklaute Socken

„Lag da eben nicht noch ein PAAR Socken? Ah da ist die andere. Im Maul meines Hundes. Ok! Ich ziehe heute dann eine schwarze und eine rote Socke an.“

7. Die morgendlichen Spaziergänge in Eiseskälte

Du ziehst so viele Lagen Kleidung an, dass du dich fühlst, wie ein Michelinmänchen. Und wenn du denkst, der Spaziergang ist gleich vorbei, muss dein Liebling natürlich an jeder Pflanze, jedem Hydranten und jedem Mülleimer schnüffeln.

8.  Der Blick des Pizza-Lieferanten, wenn er klingelt

Und dein Hund wie verrückt anfängt, zu bellt. Dabei willst du einfach nur deine wohlverdiente Pizza in empfang nehmen! Stattdessen musst du dich für das Gebell entschuldigen.

9. Die Reaktion, wenn du sein kaputtes Spielzeug ersetzen willst

„Was? Du willst mir meinen nassen und komplett zerkauten Teddy wegnehmen? Das kannst du vergessen!“ Ein neues Spielzeug kommt so gut wie nie in Frage.

10. Niedrige Tische und lange Hundeschwänze

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Definitiv leer. Denn das Wasser ist auf dem kompletten Fußboden verteilt.

hausmittel-gegen-spinnen-quer
IIHH EINE SPINNE! Gerade in der Herbstzeit zieht es die Achtbeiner in unsere Zimmer. Wer da nicht gerade ein spinnenresistentes Familienmitglied hat, sitzt ziemlich in der Patsche. Deshalb verraten wir Dir jetzt richtig geniale Mittel gegen Spinnen.... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...