• Katzenvideos sind reine Zeitverschwendung? Falsch!

    Studie beweist: Sie heilen Krankheiten

weiterlesen

Katzenvideos machen glücklich

Man hätte es ahnen können, aber trotzdem ist es erstaunlich: Das Anschauen von Katzenvideos macht nachweislich glücklich und gesund! Nicht nur Katzenfans sind von dieser neuen Erkenntnis begeistert, auch alle anderen könnten aus dieser süßen Video-Quelle Energie schöpfen.

Die Idee einer Studie über den Einfluss von „Cat Content“ auf das Wohlbefinden kam durch die steigende Anzahl und Beliebtheit von Katzenvideos auf Plattformen wie YouTube zustande. So wurden zum Beispiel in einem einzigen Jahr über 2 Millionen Katzenvideos hochgeladen. Unglaublich!

Bei der Studie der Indiana University Bloomington haben insgesamt 7000 Teilnehmer mitgemacht. Diese beschrieben ihre Stimmung zunächst als trübselig, gestresst oder verängstigt. Dann folgte das Anschauen einiger Katzenvideos aus dem Internet und kurz darauf wurden die Probanden erneut befragt: Sie fühlten sich plötzlich entspannter, glücklicher, gestärkt und weniger ängstlich oder gestresst! Sie blieben sogar für längere Zeit "positiv gestimmt".

Der „Cat Content“ hatte eindeutig positive Auswirkungen auf einen Großteil der Testpersonen. Und das Interessante daran: nur 36% der Teilnehmer bezeichneten sich selbst als Katzen-Fans.

Bei so einer Erkenntnis, liegt es natürlich nah, sie auch in anderen Bereichen anzuwenden. Vielleicht werden Katzenvideos ja schon bald als Therapieunterstützung genutzt oder sogar zwischendurch im Schulunterricht abgespielt, um die Konzentration zu stärken.

Eines steht fest: Katzenvideos sind keine Zeitverschwendung, sondern sind durchaus nützlich und hilfreich. Womöglich sind die süßen Videos sogar das neue Wunderheilmittel gegen Depressionen und Stress? Wir würden es uns auf jeden Fall wünschen!

Du hättest auch gerne ein Haustier oder hast vielleicht schon eins? Mache jetzt den Test: welches Haustier passt zu dir?

>> Du willst keine Themen mehr verpassen? Dann folge uns aus Snapchat!

mehr zum Thema