• 5 Dinge, die du niemals googeln solltest!

    ...denn einige Dinge will man wirklich lieber nicht wissen.

weiterlesen

5 Dinge, die du niemals googeln solltest

...denn einige Dinge will man wirklich lieber nicht wissen. 

google_quer

Ja, Google ist schon echt praktisch und kann uns in vielen Dingen das Leben leichter machen. Will man eine Lasagne machen, braucht man schon lange kein Kochbuch mehr, möchte man wissen, wie man am schnellsten von A nach B kommt, gibt es auch hier nichts leichteres als Google um Rat zu fragen. Auch bei der Kinoprogramm-Auswahl ist Google unsere erste Anlaufstelle. 

In einigen Dingen sollte man jedoch lieber drauf verzichten. Warum?, das werdet ihr jetzt erfahren!

5 Dinge, die du besser nicht googeln solltest

  • Symptome
    Du hast Bauchkrämpfe und Schmerzen im Bauchbereich, die einfach nicht weggehen wollen. Dann mache dir erstmal bewusst, wo sie vielleicht herkommen könnten. Hast du vielleicht momentan deine Tage oder hast du etwas fettiges gegessen? Wenn du deine Symptome googeln würdest, triffst du oft sofort auf schwerwiegende Krankheiten, die teils sogar zum Tod führen können. Das verunsichert und löst Panik aus – na klar. Also lieber erstmal tief Luft holen und abwarten. Wird es gar nicht besser, solltest du so oder so einen Arzt aufsuchen. 
  • Hauterkrankungen
    Nicht, dass du nur Symptome nicht googeln solltest – nein, vor allem auch Hautkrankheiten solltest du lieber nicht googeln, wenn du nicht möchtest, dass dir eitrige Pickel, Ekzeme und Warzen quasi ins Gesicht springen. Da kann einem schonmal der Appetit vergehen….
  • Deinen Namen
    Warst du vielleicht mal auf SchülerVZ angemeldet oder hast im Tennisverein ein Turnier gespielt? Wenn du dir ersparen möchtest, wie du mit acht Jahren schweiß gebadet auf dem Siegertreppchen standest oder die Erinnerung eines doofen Schulfotos nicht noch mal aufkommen lassen möchtest, solltest du auch das vermeiden. ;D
  • Tipps was Jungs wollen
    Mit Sicherheit brennt es dir vor einem Date unter der Haut herauszufinden, was Jungs besonders attraktiv und was weniger gut finden. Jedoch deprimieren die meisten Tipps nur. Denn es gibt keine richtige Anleitung dafür, auf was Jungs abfahren. Jeder Junge ist unterschiedlich, so auch seine Vorlieben. Also besser nicht googeln und ihn am besten einfach selbst fragen. 
  • Hundebabys
    Dabei sind sie ja so süß. Und genau das ist der Grund. Denn die Gefahr ist einfach zu groß, dass du dich sofort verliebst und auch einen haben möchtest. Doch ein Hund ist nunmal kein Spielzeug und verlangt viel Zeit und Verantwortung  – und das ist nunmal als Schüler noch nicht vereinbar.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: 

mehr zum Thema