• Taschengeld leer? So entspannt kannst Du an Geld kommen

    Verdammt, dabei wollte ich doch sparen...

weiterlesen

Taschengeld leer? So entspannt kannst Du an Geld kommen

Verdammt, dabei wollte ich doch sparen... 

quersupermarkt

Monatsende, schon wieder keinen Cent mehr in der Tasche? Das kennt wohl jeder von uns. Mist! Das Taschengeld ist aber auch einfach viel zu wenig. Rumnörgeln hilft da leider nicht und ein Goldesel steht leider auch nicht im Garten, also selbst aktiv werden! Auch wenn es viel entspannter wäre bei Oma und Opa nach etwas Cash zu betteln, ist das zwar eine rettende Zwischenlösung, langfristig aber leider keine Option. 

Zu wenig Taschengeld?

Du kannst Dich glücklich schätzen, wenn Du überhaupt Taschengeld bekommst, denn Eltern sind nicht einmal dazu verpflichtet, Dir Taschengeld zu zahlen. All die schönen Dinge wie Kinobesuche, Smartphone-Apps, Fast-Food-Menüs und Klamotten wollen bezahlt werden. Dass dafür das Taschengeld nicht ausreicht, ist ja klar. Und wie kommt wieder Geld an Land? Richtig, mit einem Nebenjob. Übrigens:Jungs finden es sexy, wenn Mädchen ihr eigenes Geld verdienen. 

Wie finde ich einen Schülerjob?

Das Jugendschutzgesetz regelt, in welchem Umfang ihr arbeiten dürft und welche Arten von Jobs zulässig sind. Du könntest zunächst Deine Eltern, Verwandte, Freunde oder Bekannte fragen, ob sie eine Jobtipp für Dich haben. Ansonsten kannst Du Dich natürlich auch selbst auf die Suche begeben und bei Jobbörsen wie indeed.de oder schuelerjobs.de schauen. 

Kein Bock auf einen ätzenden Bewerbungsprozess?

Keine Panik, ein langes Bewerbungsschreiben ist bei Schülerjobs oft nicht nötig. Meistens gibt es ein Telefongespräch, in dem Du Deine Motivation erklärst und im Anschluss ein persönliches Treffen, Probearbeiten. Wie viel Geld Du mit einem Nebenjob machen kannst, hängt von der Art des Jobs ab. Auf den gesetzlichen Mindestlohn solltest Du Dich nicht verlassen, denn der gilt erst für Volljährige. 

Wir haben für Dich 7 Jobs aufgelistet. Bestimmt ist etwas passendes dabei: 

1. Nachhilfe:Ein Klassiker. Nachhilfeschüler wirst Du über Aushänge in der Schule oder Nachbarschaft.

2. Babysitten: Ein Job mit viel Verantwortung. Bist Du der Typ dafür? Nimm es nicht auf die leichte Schulter. 

3. Nachbarschaftshilfe: Du kannst Senioren in Deiner Nachbarschaft unterstützen. Halte die Augen offen und biete Deine Hilfe an.

4. Zeitschriften austragen: Diesen Job kannst Du schon ab 13 machen.

5. Werbeflyer: Erst ab 16 möglich. Hierfür musst Du aufgeschlossen und freundlich sein. 

6. Supermarkt: Ja, mit Sicherheit ist es einfach, dort Geld auszugeben, aber man kann dort auch Geld verdienen!

7. Gastronomie: Eisdielen, Cafés und Restaurants sind kommunikative Joboptionen. Im Biergarten klappt es wegen des Alkoholausschanks oft erst ab 18 Jahren. 

Du willst keine News mehr verpassen, dann adde uns jetzt auf Instagram: maedchen_redaktion