• No Way: So beeinflusst Wandfarbe Deine Psyche

    Na, welche Wandfarbe ziert Dein Zimmer?

weiterlesen

No Way: So beeinflusst Wandfarbe Deine Psyche

Na, welche Wandfarbe ziert Dein Zimmer?

Blau, gelb, grün, rosa oder grau? Jede von uns hat sie, eine Farbe, die sie mehr mag, als alle anderen. Eine Lieblingsfarbe, die sich von Kleiderschrank über Hausaufgabenheft bis hin zur Bettwäsche wiederfindet.

What?!

Eine Studie der Johannes Gutenberg Universität in Mainz hat ergeben, dass die Farbwahl eines Zimmers nicht nur Geschmacksache ist, sondern auch Auswirkungen auf unser Verhalten und unsere Vitalität hat.

Welche Farbe hat Dein Zimmer?

Blaues Zimmer

Blau ist eine kühle Farbe und wirkt beruhigend. Sie kann sogar den Blutdruck senken und für einen festeren Schlaf sorgen.

Also, wenn Mama mal wieder meckert, dass Du dem Paketboten nicht die Tür geöffnet hast, hast Du jetzt die perfekte Ausrede: „Ich hab geschlafen und die Klingel nicht gehört.“ :P
Noch lustiger ist, dass laut Umfrage vor allem Lehrer und Beamte eine blaue Wandfarbe bevorzugen.

Orangefarbenes/ gelbes Zimmer

Warme Farben haben den höchsten Entspannungswert. Sie sorgen für eine gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre. Wachst du in einem hellen Raum auf, startest Du Deinen Tag gleich mit ein bisschen Sonnenschein, bist besser gelaunt und voller Energie.

Grünes Zimmer

Grün ist die Farbe der Pflanzen. Sie lässt Deine Seele baumeln, Sorgen vergessen und einfach besser abschalten. Du fühlst Dich frei und lebensfroh, denn die Naturfarbe ist ein richtiger Energiespender.

Silberfarbenes Zimmer

In einem Zimmer mit silberfarbener Wandfarbe kannst Du Dich galaktisch fühlen. Wie von Mond und Sternen beleuchtet, erstrahlst Du in vollem Glanz. Das sieht nicht nur schick aus, sondern soll auch Dein Sexleben in Schwung bringen. 

Graues Schlafzimmer

Achtung, Achtung: Du bist eine kleine Shoppingqueen? Kein Wunder, denn eine graue Wandfarbe soll laut der Studie zum Online-Shopping anregen. Das ist wohl dem bedrückenden Farbton zu verschulden, die Deine Stimmung runter zieht. Ein neues Kleid oder freshe Sneaker, können, wie wir Mädels ja wissen, unsere Laune schnell wieder heben. ;D

Der Klassiker: weißes Schlafzimmer

Boring! Nicht nur nullachtfünfzehn an der Wand, sondern genauso Langeweile fördernd – auch für dein Sexleben. Diese Farbe ist hell, kühl, eine echt verkrampfte Streberfarbe, die für „Lebemenschen“ überhaupt nicht in Frage kommt.

Lilafarbenes Schlafzimmer

Lila der letzte Versuch? Bei Omas Weihnachtsessen ist Lila in Form von Rotkohl vielleicht ansehnlich, aber doch nicht an der Wand Deines Zimmers. Die Farbe wirkt beunruhigend auf Dich, die Gedanken kreisen wirr in Deinem Kopf umher, Du schläfst schlecht und bist auch noch anfällig für Albträume. No, no, no, das wollen wir nicht!