• LeFloid trifft Merkel

    Das wohl ungewöhnlichste Interviewpaar des Jahres: YouTuber trifft auf Politikerin! Check das Interview!

weiterlesen

YouTuber LeFloid interviewt die Bundeskanzlerin

LeFloid ist YouTube-Star. Angela Merkel die deutsche Bundeskanzlerin. Ein ungewöhnliches Interviewpaar. Seit Montagabend ist das Interview des YouTubers im Netz zu finden und hat bereits über 800.000 Klicks. Es ist eine Premiere, denn bisher ist es das erste Interview der Bundeskanzlerin mit einem YouTube-Star.

YouTuber LeFloid interviewt die Bundekanzlerin

LeFloid ist 27 Jahre alt und einer der gefragtesten YouTuber in Deutschland. Mit seinen Clips erreicht er Millionen Menschen und vor allem überwiegend Jugendliche. Normalerweise macht er kurze "Nachrichtenvideos", in denen er das Weltgeschehen zusammenfasst. Doch jetzt stand eine besonders große Herausforderung für ihn bevor, denn er durfte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Interview treffen. Für Angela Merkel ist das eine ganz neue Zielgruppe, die mit diesem Interview angesprochen werden soll, denn die Fans und Follower von LeFloid sind noch recht jung.

Am vergangenen Freitag durfet LeFloid alias Florian Mundt dann der Bundeskanzlerin auf den Zahn fühlen. Doch dieses Interview ist nicht das erste dieser Art. In Amerika stellte sich Barack Obama bereits vor ein paar Wochen den Fragen einiger amerikanischer YouTuber.

Unter dem Hashtag #NetzFragtMerkel hatte der YouTuber schon vor Tagen begonnen die ersten Fragen zu sammeln. Schließlich stellte er ihr in einem 30-minütigen Gespräch die gesammelten Fragen zu Themen, wie der Homo-Ehe, dem Freihandelsabkommen, den modernen Medien und der Griechenland-Krise. Was letzten Endes dabei rausgekommen ist, seht ihr in seinem YouTube Video.

Anders als in seinen Videos aus YouTube bekannt, war er diesmal eher zurückhaltend und ganz und gar nicht aufgedreht. Was aber gut nachvollziehbar ist, wenn man bedenkt, wem der YouTuber gerade gegenüber sitzt.

Was meint ihr zu dem Interview? Wie hat sich LeFloid geschlagen?

mehr zum Thema