• 9 Dinge, an die Du beim Beine rasieren garantiert nie denkst

    So bekommst Du perfekte, glatte Beine!

weiterlesen

Beine rasieren: 9 Dinge für die perfekten, glatten Beine

Irgendwie gehört Beine rasieren spätestens im Sommer für die meisten Mädels zur Beauty-Routine. Schließlich wird auch die Kleidung luftiger und schöne, glatte Beine sehen einfach toll aus. Hier findest Du alle Tipps zum Beine rasieren.

Beine rasieren

Natürlich lassen auch viele Mädchen stolz ihre Haare stehen – sei es bei Achselhaaren so wie bei Gigi Hadid, bei der  Monobraue oder auch bei ihre Beinhaare. Und das ist natürlich vollkommen in Ordnung! Trotzdem mögen es viele Mädchen lieber, wenn sie ihre Haare entfernen. Deswegen geben wir Dir hier Tipps, wie Du Deine Beine rasieren kannst und auch wie Du sie seltnen rasieren musst.

9 Dinge, die Du beim Beine rasieren immer beachten solltest

Tipp 1: Nimm immer Rasierschaum oder Rasiergel! Denn auch wenn es oftmals schnell gehen muss und Du keine Lust hast, erst Deine Beine einzuseifen, ist es dennoch wichtig. So bereitest Du Deine Härchen auf die Rasur perfekt vor! Normale Duschgele sind übrigens nicht so gut geeignet.

Tipp 2: Wenn Du Deine Beine rasierst, dann peele sie am besten vorher. Perfekt wäre, wenn Du sie am Abend vor dem Beine rasieren peelst, dann ist die Haut entspannt. Ansonsten kann das Peeling kurz vor der Rasur Hautirritationen hervorrufen, weil die Haut dann angreifbarer ist.

Tipp 3: Um wirklich alle Härchen beim Beine rasieren zu erwischen, rasiere nicht nur gegen die Wuchsrichtung (also von unten nach oben), sondern auch mit der Wuchsrichtung. So bekommst Du wirklich alle Härchen.

Tipp 4: Achte auf neue Klingen! Klar sind die meisten Klingen nicht ganz so günstig, aber dennoch solltest Du sie regelmäßig wechseln. Schließlich sammelt sich auf solchen Klingen einiges und auch das kann zu unschönen Hautirritationen führen.

Tipp 5: Nach dem Beine rasieren die Haut am besten abtupfen. So starkes Rubbeln kann die eh schon gereizte Haut stressen.

Bikinizone: Rasieren, Epilieren oder Waxen?

Tipp 6: Eincremen nicht vergessen! Wer sich die Beine rasiert, der sollte danach auf jeden Fall so einer beruhigenden und feuchtigkeitsspenden Lotion greifen. Am besten mit so wenigen künstlichen und parfümierten Stoffen wie möglich, um die Haut nicht weiter zu irritieren.

Tipp 7: Übrigens, die beste Zeit für eine Rasur der Beine ist tatsächlich abends. Denn morgens sind die Beine durch die Nacht in der Waagerechten leicht geschwollen und die Härchen liegen enger an der Haut. Abends erzielt man deswegen das bessere Ergebnis! 

Tipp 8: Nimm Dir Zeit. Eine gründliche Rasur braucht etwas Zeit! So hast Du auch viel länger Freude an Deinen glatten Beinen. Geduld ist nicht immer leicht aber es lohnt sich. Denn so übersiehst Du auch kein Haar und bekommst ein gleichmäßig glattes Verhältnis. 

Tipp 9: Einmal-Rasierer sind schädlich für Deine Haut. Ja, sie sind zwar super günstig und auch ideal für Reisen. Für zuhause solltest Du für ein glattes Rasur-ergebnis jedoch lieber die Finger davon lassen und in einen Rasierer mit mindestens drei Klingen investieren. Soo teuer sind sie auch auch gar nicht. Denn Du brauchst beim Klingenwechsel auch nicht jedes Mal einen neuen Rasierer, sondern tauschst nur die Klingen aus.

News, Einblicke & mehr: Adde uns auf Instagram.

mehr zum Thema