Hair Tapestry: Wir weben einen Teppich in die Haare

Hair Tapestry: Wir weben Emojis in die Haare

Im Moment strotzen verschiedene Blogs nur so vor verrückten Beauty-Trends! Und neben Color Block Hair, Multimasking und Baking gibt es Hair Tapestry (deutsch: Haar-Teppich). Doch jetzt werden keine einfachen Muster sondern Emojis in die Haare gewebt.

© Instagram/@lorenmiles/ @samanfacam

Jetzt erfährt Hair Tapestry ein Upgrade: Wir lassen uns jetzt nicht mehr einfach nur Teppiche ins Haar weben – nein – wir tragen jetzt lustige Emojis im Haar! Auch Louis Tomlinsons kleine Schwester Lottie ließ sich erst kürzlich in einem Londoner Haarsalon ein Emoji Tapestry ins Haar weben. Ist echt mal was anderes. 

Hair Tapestry: Wir weben einen Teppich in die Haare

Flechtfrisuren und Blumen im Haar auf Festivals? Das war gestern. Der neueste Schrei: Hair Tapestry. Und wer hat es erfunden? Angeblich eine Engländerin. Die britische Haarstylistin Alexandra Brownswell webte auf dem „Port Eliot“-Festival in Cornwall den Besucherinnen die tollen Kreationen ins Haar. Ihr Salon „Bleach“ in London ist bekannt für seine ausgefallenen Farben und Frisuren. Schon Jesse J und Lily Allen waren zu Gast in ihrem Salon. Schnell wurden die Web-Kreationen vom Festivalgelände auf Instagram verbreitet und viele machten es der Stylistin nach.


Wie geht Hair Tapestry?

Eigentlich hört sich das Ganze recht easy an: Man teilt sich eine dünne Strähne ab, spannt sie in einen Webrahmen ein und webt die bunten Farben durch das Haar. Natürlich kann man das nicht selbst beim eigenen Haar machen – dafür braucht man dann schon die helfende Hand einer Freundin. Allerdings kann man sich einfach eine Haarsträhne oder Clip-in-Extensions kaufen. In die webt man dann das gewünschte Muster und klemmt sie sich nachher in die Haare.

Auf Instagram & Co. tummeln sich schon viele Beispiele für die kreativen Kunstwerke verschiedener User:

Man kann es natürlich aber auch übertreiben:

Wer auf ein Festival geht, für den ist dieser Look sicherlich eine coole Alternative zu Blumengirlanden und Flechtfrisuren. Doch viel Arbeit macht das Ganze auch. Nun wollen wir von dir wissen: Findest du den Look hübsch und toll oder verrückt und blöd? Sag uns deine Meinung!

Default-Teaserbild portrait

Underlights

Nach Ombré Hair und Dip Dye gibt?s jetzt eine Farbtechnik, die noch krasser ist: Color Block Hair, abgeschaut von der Colour Blocking ModeColour Blocking oder Color Block heißt auf Deutsch so viel wie ?Farbe? und ?Blöcke bilden?. Gemein ...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...