Ekelfund bei Burger King

Ekelfund bei Burger King

© Facebook / Raphael Friedrich
Maniküre-fail-quer

Mädchen-Fussballmannschaft schneidet sich aus Solidarität die Haare

Was gibt das Netz so her? Jede Menge Spaß, Skurriles und Nachdenkliches würden wir sagen! Egal, ob Katzen-Videos, kuriose Pics, Rätsel oder andere Sachen, die im Internet kursieren ...
Weiterlesen

Iiihhh, was ist das denn? Als der Schweizer Raphael Friedrich in seinen frisch gekauften Burger von Burger King beißt, entdeckt er einen widerlichen grauen Klumpen im Brötchen. ?Als ich das Burgerbrot sah, wurde mir kotzübel. Es sah aus, als wären dreckige Schnüre und Karton im Brötchen verbacken worden?, sagt er dem Newsportal "20 min". Er postet den ekeligen Fund auf Facebook und Instagram mit den Worten "Normalerweise vermeide ich diesen Food und dann sowas.... dafür braucht es keinen Kommentar aber danke Burger King Biel... ". Das Ekelfoto geht viral! Über 200 Mal ist das Burgerbild bereits geteilt worden. Aber was genau ist dieser graue Klumpen? Lebensmittelexperte Daniel Rüegg sagt laut "20 min", dass es sich um eine Art Garn handeln könne. Denn Großbetriebe wie Burger King verwenden Backmischungen, welche mit Garn zugeschnürt werden. Beim Aufreißen könne ein Garnstück in die Knetmaschine gefallen sein. Schädlich sei die Schnur allerdings nicht. Ein schwacher Trost für Raphael, der den gesamten folgenden Tag an Bauchkrämpfen leidet. Immerhin: Burger King hat dem Schweizer sein Geld zurückerstattet. Na, das ist ja auch das Mindeste... 

Lade weitere Inhalte ...