Lustige Sachen: Witzige Dinge aus dem Netz

Fundstücke aus dem Netz

Mädchen-Fussballmannschaft schneidet sich aus Solidarität die Haare

Was gibt das Netz so her? Jede Menge Spaß, Skurriles und Nachdenkliches würden wir sagen! Egal, ob Katzen-Videos, kuriose Pics, Rätsel oder andere Sachen, die im Internet kursieren - wir zeigen dir hier jede Menge virale Videos und Bilder.

© YouTube /CBS This Morning

Ob ein Mädchen seine Haare kurz oder lieber lang trägt, sollte auf ihr Leben eigentlich keinen Einfluss haben. Schließlich sind coole Kurzhaarfrisuren absolut weiblich. Doch dem ist wohl nicht so, denn immer wieder kommt es vor, dass Mädchen vorgeschrieben bekommen, wie sie ihre Haare zu tragen haben. Die 8-jährige Mili Hernandez aus Nebraska musste dies am eigenen Leib erfahren, denn sie und ihr Fußballteam wurden kurz vor dem Einzug ins Finale eines Wochenend-Turniers disqualifiziert, weil Mili wie ein Junge aussieht. Diese Geschichte erschüttert gerade die ganze Welt - zurecht! Doch wie kam es dazu? Wie CBS This Morning berichtet, liebt Mili Fußball über alles. Sie ist sogar so gut, dass sie als einzige 8-Jährige in einem Team mit 11-Jährigen spielt. Doch jetzt gab es eine Beschwerde, dass Mili doch gar kein Mädchen sei und ihre Mannschaft einen Jungen eingeschleust habe. Wie bitte?! Anscheinend soll sie bei einem Turnier fälschlicherweise als Junge im Spielerplan gelistet worden sein, was das Misstrauen noch verstärkte. Dieser Fehler konnte jedoch nicht behoben werden, bzw. wollte die Turnierleitung wohl nichts davon hören. 

Mili und ihre Mannschaft sind geschockt. "Nur weil ich aussehe wie ein Junge, heißt es doch nicht, dass ich auch einer bin", so die 8-Jährige in einem Interview. "Sobald meine Haare wachsen, schneide ich sie wieder kurz, weil ich einfach keine langen Haare an mir mag." Recht hat sie! Kann man nur hoffen, dass sie diese Einstellung nicht verliert und sich nicht davon einschüchtern lässt.

Um sie zu unterstützen, hat sich ihre komplette Mannschaft die Haare abschneiden lassen und auch Nationalspielerinnen, wie die aus Australien stammende Lydia Williams und Abby Wambach aus den USA, schicken ihr via Social Media aufbauende Nachrichten. 

Lade weitere Inhalte ...