• Taschengeld sparen: Mit diesen Tricks wirst du reich

    So einfach füllst du dein Portemonnaie.

weiterlesen

Taschengeld sparen: Mit diesen Tricks wirst du reich

So einfach füllst du dein Portemonnaie.

quer-shopping

Was für ein Dilemma. Geld ausgeben und Spaß haben oder Geld sparen und etwas für den Sommerurlaub zurücklegen. Die Entscheidung fällt alles andere als einfach. Aber mal ehrlich, wer ist schon so diszipliniert und spart lieber, als das Leben zu genießen!? Spätestens wenn wir an der Pizzeria vorbeigehen und den Duft von frischen Tomaten und Pizzabrot riechen, werden die Nerven schwach und unser Magen schreit PIZZAAA! 

Du meinst, eine Pizza mehr oder weniger macht den Geldbeutel auch nicht leichter, da es sich nur um ein paar Euro handelt?! Falsch, denn genau das ist der Punkt, denn „Kleinkram macht auch Mist“ beziehungsweise in diesem Fall Geld!

Mädchen.de hat für dich ganz einfache Spartipps, mit denen du mit Sicherheit am Ende des Monats mehr Geld im Portemonnaie hast als sonst. 

1. Budget-Planung

Es mag anstrengend und spießig klingen, aber lohnt sich. Mache dir am Anfang des Monats eine Liste mit Dingen, die du benötigst oder dir kaufen möchtest und ordne diese in Kategorien ein, wie zum Beispiel Beautyprodukte, Schulartikel, Klamotten und Freizeit. Wenn du alles aufgeschrieben hast, lese noch einmal über deine Liste und frage dich, ob du es wirklich benötigst. Dir fällt nun auf, dass zum Beispiel der Lippenstift gar nicht so wichtig ist, dann streiche ihn von deiner Liste. Ist deine Planung komplett, rechne alle Teile zusammen. Wenn du noch Geld übrig hast, stecke dies schon jetzt in dein Sparschwein. So gerätst du gar nicht erst in Versuchung, es später doch noch auf den Kopf zu hauen. 

2. Preise vergleichen

Du möchtest dir eine neue Jeans kaufen?! Farbe und Schnitt stehen auch schon fest und du machst dich auf den Weg in die Stadt. Jetzt bloß nicht den Fehler machen und in den erst besten Laden gehen und gleich zugreifen. Schaue lieber noch in andere Shops um sicher zu gehen, dass du auch das coolste Modell zum besten Preis bekommst. Du solltest für solche Dinge einfach etwas Zeit mitbringen, jedoch auch keine Studie draus machen. 

3. Werbefallen vermeiden

Nur weil dir im Internet oder TV ein neuer Lippenstift angezeigt wird, heißt das noch lange nicht, dass du ihn dir auch kaufen musst. Oft regt die Werbung – ganz ohne dass wir es bemerken – im Unterbewusstsein zum Kauf an. 

4. Kaufen macht dauerhaft nicht glücklich 

Du hast Streit mit deinem Freund oder deiner besten Freundin, hast eine schlechte Note geschrieben oder bist grundsätzlich gerade eher grummelig?! Dann scheint Shoppen oft die einfachste Lösung, schnell wieder gute Laune zu bekommen und auf positive Gedanken zu kommen. Das stimmt leider so nur teils. Zunächst setzt durch den Kauf ein Glücksgefühl ein, das wiederum nach kurzer Zeit wieder verschwindet und die alten Probleme und Gedanken genau wie zuvor wiederkommen. 

mehr zum Thema