• 2-Liter-Regel? So viel Wasser solltest Du wirklich trinken

    Kann man zu viel Wasser trinken?

weiterlesen

2-Liter-Regel? So viel Wasser solltest Du wirklich trinken

Kann man zu viel Wasser trinken?

wasser quer

Wasser

Viel Trinken, insbesondere an heißen Tagen! Das und viele ähnliche Sätze hören wir von überall.  Wasser, Wasser, Wasser! Ob beim Sport, in der Schule oder zu Hause. Trinken müssen wir. Doch viele von uns tun sich schwer damit, die empfohlene Trinkmenge von ca. 2,2 Litern pro Tag für Frauen und 3 Liter für Männer zu sich zu nehmen. Vor allem für Sportmuffel, die sich kaum bewegen und somit auch nicht schwitzen. Zum Wohle des Gruppenzwangs heißt es dann trotzdem: Wasser trinken – das soll ja sooo gesund sein. 

Ist es gesund ohne Durst zu trinken?

Forscher sind der Frage nachgegangen und haben uns von Trink-Regeln befreiende, erlösende Fakten vorlegen können. Für ihre Studie ließen sie ihre Probanden Wasser in unterschiedlichen Alltags-Situationen trinken. 

A) Durstig nach körperlicher Anstrengung

B) Ohne Durst zu haben

Zunächst wurden die Pobanden nach dem Trinken gefragt, wie sie sich beim und nach dem Trinken gefühlt haben. Das Ergebnis: Wasser zu trinken ohne Durst ist in etwa drei mal so schwierig, wie das Durstlöschen nach dem Sport.

Keine Panik, das ist eine ganz normale Schutzfunktion Deines Körpers.

Dein Gehirn möchte den Schluckreflex verhindern.

Die Experten suchten per MRT, was kurz vor dem Trinken - mit und ohne Durstgefühl - im Gehirn zu beobachten ist. 
Beim Trinken ohne Durst wurden deutliche Regungen im Gehirn festgestellt, die darauf hindeuten, dass Dein Körper den Schluckreflex verhindern möchte. Ein Wissenschaftler der Studie: „Der Schluckreflex wird also gehemmt, wenn der Körper ausreichend mit Wasser versorgt ist.

Kann man zu viel Trinken?

Die Hemmung des Schluckreflexes schützt Deinen Körper vor zu großen Flüssigkeitsmengen. Genau wie zu wenig zu trinken, kann eben auch zu viel Trinken gefährlich sein. Zu viel Trinken kann den Natriumspiegel im Blut extrem senken. Folge: Übelkeit, Krämpfe bis hin zur Ohnmacht. (Dies passiert natürlich nicht, wenn ihr mal zwei Gläser Wasser über den Durst trinkt ;), sondern nur bei übergroßen Mengen.

Fazit der Forschung

Wie viel Wasser Du brauchst, zeigt Dir Dein Körper, wie auch beim Hunger automatisch. Du brauchst keinen aufwändigen Plan, wann Du wie viel Wasser trinken musst. So reicht es also auch aus, wenn Du mal nur einen Liter am Tag trinkst. Flüssigkeit bekommt der Körper nämlich auch durch viele Lebensmittel. Gemüse und Obst enthalten oft viel Wasser, selbst Fleisch liefert bis zu 70 Prozent Flüssigkeit.

Für all diejenigen, für die es mit oder ohne Durst eine Qual ist, Wasser zu trinken, der kann sich auch eine leichte Saftschorle mixen. Unser Favorit diesen Sommer: Maracuja-Schorle.