Ausbildung: So viel verdienst du in den Beauty-Berufen

So viel verdient man während der Ausbildung in der Beauty-Branche!

Du suchst eine Ausbildung, weißt aber schon, dass es sich in der Beauty-Welt abspielen wird? Perfekt! Dann haben wir alle Infos zur Ausbildung für dich!

Make Up Beauty Branche
© Getty Images
Egal ob Friseur, Nageldesigner oder Make-Up Artist – Eins haben sie gemeinsam: Eine intensive Ausbildung, die eine Basis für den Erfolg im Job ebnet. Wie viel verdient man eigentlich in der Ausbildung? 

Dein Herz schlägt höher, wenn du an Beauty-Trends denkst und deine Freunde fragen dich immer um Rat beim Make-Up? Du hast den richtigen Riecher dafür, was in ist und was man sich lieber ganz schnell abschminken sollte? Wunderbar! Es ist schön, wenn man sich auf sein Hobby so fokussiert und es auch gerne auslebt. Egal ob Make-Up, Frisur oder Nägel – du bist die Influencerin in deinem Freundeskreis. Zufälligerweise hast du auch schonmal überlegt, vielleicht nach der Schule eine Ausbildung in der Beauty-Branche zu machen? Mega cool! Wir haben hier einen kleinen Überblick zusammengestellt, über Ausbildungsplätze als FriseurIn, Make-Up ArtistIn, KosmetikerIn oder NageldesignerIn!

Ausbildung als FriseurIn

Du kennst dich mit vielen verschiedenen Inhaltsstoffen in Shampoos aus, weißt wie man seine Haare am besten pflegt und hast auch Spaß dabei, deinen Freunden oder Bekannten die Haare zu färben oder frisieren. In der Ausbildung zur FriseurIn hast du die Möglichkeit, neue Haarschnitte und Farbtechniken zu erlernen. Wenn du als Haarstylist arbeiten möchtest, belegst du auch Schmink und Nageldesign-Workshops. 

Wie lange dauert die Ausbildung? 3 Jahre 

Wie viel verdiene ich in der Ausbildung? etwa 600 Euro – kommt immer darauf an, in welchem Salon du arbeiten möchtest. 

Welchen Schulabschluss brauche ich? Mindestens Hauptschulabschluss.

Ausbildung zur NageldesignerIn

Deine Schränke platzen aus allen Nähten, weil du so viele Nagellack-Flaschen besitzt? Du hast dich inzwischen dank zahlreicher Tutorials, selbst als Nageldesignerin ausgebildet und kennst inzwischen den Unterschied zwischen Acryl, UV-Gel und Shellac? Als NageldesignerIn erlernst du das Handwerk nicht in einer richtigen Ausbildung, sondern in einer Weiterbildung. Achte darauf, wenn du dich für so eine Weiterbildung entscheiden solltest, dass der Abschluss auch staatlich anerkannt wird! Denn nach dem Abschluss der Weiterbildung zur NageldesignerIn stehen dir alle Wege offen!

Wie lange dauert die Ausbildung? Es kommt drauf an, wo du die Ausbildung anstreben möchtest.

Wie viel verdiene ich in der Ausbildung? Je nach dem, in welchem Nagelstudio du arbeitest möchtest, verdienst du etwa um die 1.000 Euro nach der Ausbildung.

Welchen Schulabschluss brauche ich? Mindestens Hauptschulabschluss.

Ausbildung zum Make-Up-Artist

Dein Traumberuf ist es, irgendwann mal die ganz großen Stars zu schminken? Ganz egal ob für Fotoshootings, Filmdrehs oder fürs Fernsehen: Du möchtest unbedingt zur Visagistenschule, denn es ist der Beruf, in dem du dich auf jeden Fall nach der Schule siehst? Sehr gut! Deine Freunde und deine Familie profitieren schließlich von deinen Make-Up-Skills und lassen sich gerne von dir schminken. Selbst zur Hochzeit und zu Abschlussfeiern bist du die erste Person, die um Rat und Hilfe beim Make-Up gefragt wird – deine Freunde wissen halt, warum sie dich fragen! 

Wie lange dauert die Ausbildung? Das variiert, je nach dem in welcher Visagistenschule du deine Ausbildung machen möchtest. 

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung? Das hängt davon ab, wer dein Auftraggeber ist und für wen du als Make-Up-Artist arbeitest. Je nach Auftrag kannst du mit etwa 300 bis 400 Euro pro Tag rechnen. 

Welchen Schulabschluss brauche ich? Mindestens Hauptschulabschluss. Die besten Chancen hast du allerdings, wenn du schon zuvor eine Friseur- oder Kosmetik-Ausbildung abgeschlossen hast. 

Frau mit Maske im Winter
Maskne ist eine Art Akne, die durch das Tragen von Schutzmasken ausgelöst wird. Was dagegen hilft, les ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...