Trockene Kopfhaut

Trockene Kopfhaut

© Foto: Thinkstock
trockene-haare-quer

Trockenes oder strapaziertes Haar?

Fühlen sich deine Haare strohig und spröde an und lassen sich nur schwer kämmen? Dann hast du wahrscheinlich trockene oder strapazierte Haare! Wir sagen dir, was du tun kannst, damit deine Mähne wieder geschmeidig ...
Weiterlesen

Trockene Kopfhaut ist unangenehm, weil sie juckt und Schuppen bildet. Das kann sowohl eine medizinische Ursache (Bakterien- oder Pilzerkrankungen, Nährstoffmangel) haben, als auch eine Folge von zu viel oder falscher Haarpflege sein.

Wenn kein medizinischer Grund vorliegt, solltest du darauf achten, ausschließlich Haarpflegeprodukte zu verwenden, die sanft zur Kopfhaut sind. Falsche Stylingprodukte, eine Coloration oder heiße Föhnluft können trockene Kopfhaut zusätzlich reizen.

Trockenem und strapaziertem Haar fehlen die natürlich vorhandenen Pflegestoffe. Shampoos mit rückfettenden Pflegesubstanzen wie Weizenkeim-, Jojoba- oder Mandelöl machen trockene Haare geschmeidiger. Nicht zu heiß waschen, sonst trocknen sie noch mehr aus! Conditioner und Intensivkuren zum Einwirken enthalten meist eine Mischung aus Proteinen, Feuchtigkeits- und Fettsubstanzen. Schön einmassieren, denn das regt die Talgproduktion der Kopfhaut an!

Lade weitere Inhalte ...