• Wow! Wimpernverlängerung ohne Mascara und Fake Lashes

    Dieser kleine Beauty-Helfer zaubert in Sekunden lange und dichte Wimpern!

weiterlesen

Wow! Wimpernverlängerung ohne Mascara und Fake Lashes

Lange und dichte Wimpern sind der Traum eines jeden Mädchens. Sie lassen uns frisch aussehen und bringen unsere Augen zum Leuchten. Meist bekommen wir diesen Effekt nur mit einer Wimpernzange und gaaanz viel Mascara hin. Schluss damit! Dieser kleine Beauty-Helfer zaubert in Sekunden lange und dichte Wimpern!

lange-wimpern-mit-wimpernserum

Stars und Influencer strahlen uns täglich mit Traumwimpern an. Wir haben deren Geheimnis nun gelüftet, und es ist so einfach und gar nicht teuer! Der Trend geht weg von Fake-Wimpern hin zur natürlichen Fülle, und diese kommt von einem Wimpernserum.

Was ist ein Wimpernserum?

2008 brachte die erste Firma ein Wimpernserum auf den Markt, heute gibt es über 20 verschiedene Sorten. Es regt das Wimpernwachstum an und soll den Wimpernkranz verdichten. Die teuersten Seren kosten um die 100 Euro, doch auch für 30 bis 40 Euro bekommt man gute Seren, die wirken. Sie bestehen aus dem Gewebshormon Prostaglandin. Deren Wirkung auf Wimpern wurde per Zufall entdeckt. Patienten, die Augentropfen mit dem Wikstoff benutzten, bekamen volle und lange Wimpern. Angeblich verlangten manche Patienten die Augentopfen weiterhin, obwohl ihr Augendruck wieder normal war. Eine schöne Nebenwirkung!

Wie wird ein Wimpernserum angewendet?

Damit ein Wimpernserum schnell wirken kann, sollte es täglich abends nach der Gesichtsreinigung auf den Wimpernkranz aufgetragen werden. Ähnlich wie ein Lidstrich. Das Serum hat einen kleinen Pinsel, mit dem es leicht aufgetragen werden kann. Nach vier bis sechs Wochen kannst Du die Veränderung sehen. Deine Wimpern sind voller, dichter und geschwungener. Damit das auch so bleibt, solltest Du das Serum auch wirklich regelmäßig täglich benutzen.

Mehr zum Thema Wimpern:

How to Wimperntusche auftragen: Wimpern richtig tuschen

Lange Wimpern ohne künstliche Verlängerung? So geht’s!

#Wimpern: Der perfekte Augenaufschlag

mehr zum Thema