• Cookie Dough: So machst Du den leckeren Keksteig selber!

    Was Dir Deine Mami noch vor ein paar Jahren verboten hat, liegt jetzt voll im Trend: Keksteig naschen!

weiterlesen

Cookie Dough: So machst Du den leckeren Keksteig selber!

Was Dir Deine Mami noch vor ein paar Jahren verboten hat, liegt jetzt voll im Trend: Keksteig naschen!

cookie-dough-selber-machen-quer

Ob in der Weihnachtsbäckerei, beim Waffeln backen mit Oma oder Kuchen backen mit der besten Freundin: Viel leckerer als das eigentliche Gebäck ist doch immer der Teig – auch wenn wir hinterher immer Bauchschmerzen haben! Aber damit soll jetzt Schluss sein! In Berlin gibt es sogar ein Geschäft (Spooning Cookie Dough), das den sogenannten Cookie Dough in verschiedenen Geschmacksrichtungen anbietet und den Keksteig bald in einigen Supermärkten verkauft!

Was aber tun, wenn Du weder in der deutschen Hauptstadt wohnst, noch die langweiligen Supermärkte in deiner Umgebung den rohen Keksteig anbieten? Selbermachen! 

Roher Keksteig ohne Bauchschmerzen? Das musst Du beachten!

Damit Mama aber nicht schimpft und auch keine Bauchschmerzen bekommst, solltest Du jetzt nicht jeden x-beliebigen Kuchenteig anrühren, sondern diese zwei Dinge beachten:

1. Keine rohen Eier verwenden!

2. Auf unbehandeltes Mehl verzichten!

Das Grundrezept für Cookie Dough

Je 80g weißen und braunen Zucker

160g weiche Butter

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

60 ml Milch

200g Mehl

Die Zubereitung von Cookie Dough

Damit Du das Mehl verwenden kannst, solltest Du es ein paar Minuten im Backofen backen. Denn rohes Mehl kann Krankheitserreger enthalten. Danach kannst Du es mit den anderen trockenen Zutaten vermengen. Anschließend die Milch nach und nach dazugeben und unterrühren. Wenn eine glatte Masse entstanden ist, kannst Du Deinen Cookie Dough für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Butter fest wird. 

Toppings für Deinen Cookie Dough

Was wären Frozen Yoghurt, Waffeln und Co. ohne Topping? Richtig: Langweilig! Damit Dein Cookie Dough also der beste wird, den Du je gegessen hast, kannst Du während der Zubereitung noch verschiedene Zutaten untermischen. Wie wäre es mit Gummibärchen, Marshmallows, Oreo-Keksen, Nüssen, Karamell oder Schoko-Stückchen?

Eigentlich ganz einfach, oder? Falls Du in der Küche jedoch eher unbegabt bist, kannst Du Dir den Cookie Dough zum Anrühren auch einfach hier bestellen. 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren!

Die abgefahrensten Food-Trends

Pumpkin Spice Latte selber machen: So geht’s!

Es gibt einen guten Grund, warum wir unser Essen fotografieren