Gedeckter Apfelkuchen von Kiki

Gedeckter Apfelkuchen von Kiki

Gedeckter Apfelkuchen von Kiki
© Foto: Thinkstock
Lieblingskuchen der Redaktion quer

Schoko-Tarte von Jana

Wenn es draußen kälter und regnerisch wird, ist der perfekte Zeitpunkt, um den Ofen mal wieder anzuschmeißen und deine Lieben mit einem richtig leckeren Kuchen zu beglücken. Auch wir - Jana, Kiki, Nathalie und Anna - aus der Mädchen.de-Redaktion erfreuen di ...
Weiterlesen

Herbstzeit ist auch Apfelzeit! Für diesen leckeren Kuchen findest du bestimmt alle Zutaten in deinem oder dem Garten von Bekannten!

Das brauchst du:

200 g Butter, kalt55 g Pflanzenfett375 g Mehl2 ½ TL Zucker1 ½ TL Salz1 Eigelb mit Wasser auf 180 ml aufgefüllt5 große geschälte Äpfel oder Birnen, entkernt und in Scheiben geschnittenVermengt mit 2-3 EL Mehl3 EL Zucker1 TL Zitronensaft1 Ei mit 1 TL Wasser vermischt (zum Glasieren)

So geht´s:

Butter und Pflanzenfett in kleine Stücke schneiden und kurz in das Gefrierfach legen. Mehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mischen. Mit den Fingerspitzen dann die Butter-/ Pflanzenfettmischung wieder herausholen und das kalte Fett einarbeiten, bis das Ganze grob krümelig ist. Kalte Ei-Wasser-Mischung dazugeben und alles mit einer Gabel mischen. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und schnell zu einer Scheibe formen, damit das Fett nicht zu weich wird. In Klarsichtfolie für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Die Backform NICHT einbuttern, aber den Ofen auf 205° C vorheizen. Dann Teig waagrecht halbieren. Die eine Hälfte in den Kühlschrank legen. Die zweite Hälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Ausgerollten Teig in die Backform legen und an den Seiten leicht andrücken. 5 mm Überhang lassen, den Rest abschneiden. Die Ränder mit den Fingerspitzen wellenförmig formen.Vorbereitete Äpfel auf den Teig geben. Die Form sollte gut gefüllt sein, denn die Früchte schrumpfen gerne beim Backen.

Die andere Hälfte des Teiges auf 2-3 mm ausrollen und über die Füllung legen. In einem Muster Schlitze durch die der Dampf entweichen kann, in den Teig schneiden.Mit der Eierglasur bestreichen und 15 Minuten bei 205°C backen, anschließend nochmals 20 Minuten bei 185°C. Droht der Kuchen zu dunkel zu werden, mit Küchenpapier abdecken. Nochmals 20 Minuten backen. Wenn er goldfarben ist, ist er fertig.

Lade weitere Inhalte ...