Wie funktioniert der Lichtschutzfaktor?

Wie funktioniert der Lichtschutzfaktor?

© Bild: iStock
Braun werden quer

Sonnencreme

Endlich Sommer ? da heißt es natürlich, ganz schnell braun werden, dann sehen die knappen Sommer-Outfits noch viel besser aus. Übers braun werden gibt?s ja viele Mythen und Halbwahrheiten: Was ist besser: Sonnencreme oder ?spray? Was bed ...
Weiterlesen

LSF 20 heißt 20 x länger bräunen, oder? Schön wär?s, stimmt aber nicht ganz! Zwar verlängert der Lichtschutzfaktor die Eigenschutzzeit der Haut, diese lässt sich aber auch durch mehrfaches Nachcremen nicht steigern. Die Eigenschutzzeit ist die Zeitspanne, in der die Haut der Sonne ohne Sonnenbrand ausgesetzt sein kann (je nach Hauttyp im Durchschnitt 5 bis 30 Minuten). Die LSF-Formel geht so: Eigenschutzzeit x Lichtschutzfaktor = maximal mögliche Zeit in Minuten, sich in der Sonne aufzuhalten. Fakt ist: In der Sonne solltest du dich mindestens alle zwei Stunden neu eincremen, denn der Schutz-Effekt geht durch Wasser und Schweiß verloren. Wichtig für einen optimalen Schutz ist auch, dass du die Sonnencreme großzügig überall auf deiner Haut verteilst. Du wirst übrigens auch mit einem hohen LSF braun: Vielleicht nicht ganz so schnell, dafür hält die Bräune aber auch länger! Mach den Test: Welcher Sonnentyp bin ich?

Lade weitere Inhalte ...