• WayGuard: Mit dieser App kommst Du zu jeder Uhrzeit sicher nach Hause!

    So funktioniert die App.

weiterlesen

WayGuard: Mit dieser App kommst Du zu jeder Uhrzeit sicher nach Hause!

DVD-Abende bei der besten Freundin sind nur so lange schön, bis Du alleine in der Dunkelheit nach Hause laufen musst? Das könnte die App „WayGuard“ ändern.

wayguard-app-quer

Was haben Hauspartys, DVD- und Beautyabende gemeinsam? Richtig: Den gruseligen Weg nach Hause! Vor allem, wenn Ihr Euch zusammen einen Horrorfilm angesehen habt, legst Du beim Weg durch die Nachbarschaft einen schnelleren Gang ein… Und was noch hinzukommt? Die schlimmen Geschichten über ermordete, entführte oder vergewaltigte Personen. AHHH, da läuft uns doch direkt ein kalter Schauer über den Rücken!

Die App „WayGuard“ kann helfen

Aber wie für fast jedes Problem, gibt es auch hierfür nun eine App! Für die Gruselsituation hat nämlich die Axa Versicherungs Group in Zusammenarbeit mit der Polizei Nordrhein-Westfalen die App „WayGuard“ entwickelt.

Wie funktioniert die App „WayGuard“?

Fangen wir mal ganz am Anfang an: Als allererstes kannst Du Dir die App im Playstore oder Appstore herunterladen. Wenn Du sie geöffnet hast, klickst Du auf „Eigene Begleitung starten“. Damit wird Dein Nachhauseweg getrackt und Du übermittelst gleichzeitig Deinen Standort an das Team von WayGuard, eine Leitstelle, die im schlimmsten Fall sofort Hilfe holen kann. 

Wie bekommt „WayGuard“ mit, dass Du Hilfe benötigst?

Ganz einfach: Sollte der Ernstfall eintreffen, kannst Du auf den Notfall-Button drücken. Daraufhin setzt das WayGuard-Team einen Notruf bei der Polizeistelle ab, die dann durch die App Deinen Standort ermitteln kann. Sollte es passieren, dass Du nicht mehr sprechen kannst oder auflegst, ruft ein Mitarbeiter der Leistelle fünf Mal zurück. Wenn Du keinen der Anrufe beantwortest, wird die zuständige Polizeidienststelle informiert.

Gegenseitige Vernetzung

Jede von uns kennt es: Den Großteil des Weges kann man noch in der Gruppe zurücklegen, aber die letzten Stationen muss man dann doch noch alleine überstehen. Um das Gefühl zu bekommen, nicht komplett alleine unterwegs zu sein, gibt es noch eine weitere Funktion in der App. Du kannst Dich mit Deinen Freunden darin vernetzen und während des Weges mit ihnen chatten oder sogar telefonieren. Sobald Du dann zu Hause bist, aktivierst Du den „Bin angekommen“-Knopf und schließt die App. Und nun das Beste zum Schluss: Die App ist sogar kostenlos!

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen!

„Was heißt DLRH?“: Warum Jodel die beste App seit langem ist

Verhütungs-App: So sicher ist die hormonfreie Verhütungsmethode

Apps: Die besten 135 Apps für dein Smartphone

mehr zum Thema