• Whaaaat? DHL-Bote stellt vermissten Jungen zu!

    Wie verrückt! In einem Münchner Stadtteil hat ein DHL-Bote neben Paketen auch einen 3-jährigen Jungen zugestellt. Wie konnte das passieren?

weiterlesen

Whaaaat? DHL-Bote stellt vermissten Jungen zu!

Wie verrückt! In einem Münchner Stadtteil hat ein DHL-Bote neben Paketen auch einen 3-jährigen Jungen zugestellt. Wie konnte das passieren?

dhl-bote-lieferung-junge-quer

Fangen wir mal ganz am Anfang an. Am vergangenen Samstag war der kleine Max mit seiner Mama im Garten, um Laub zu sammeln. Nur für einen kurzen Moment ließ Mama Diana ihren kleinen Spross aus den Augen und schwups – da war er verschwunden. 

Mutter Diana wählt den Notruf

Laut „AZ“ hatte sich der Kleine schon selbst auf die Suche gemacht, nachdem er seine Mama nicht mehr sah. Auf dem Weg zu den Mülltonnen, die sie vorher gemeinsam besucht hatten, verirrte er sich jedoch in der Wohnsiedlung. Was für ein Schock! Kurz darauf begann Diana verzweifelt nach ihrem Sohn zu suchen und verständigte schließlich den Notruf. 

DHL-Bote überbringt eine menschliche Lieferung

Kurze Zeit später war der kleine Max jedoch schon eingesammelt worden. Ein 35-jähriger Paketbote fand den weinenden Jungen nur 50 Meter von zu Hause entfernt. Der Bote kannte den Jungen zwar vom Sehen, die Adresse fiel ihm jedoch nicht ein. Was für ein Glück, dass Max seinen vollständigen Namen wusste und ein Anruf bei der Polizei für Klarheit sorgte. „Da sich die Mutter schon gemeldet hatte, konnte der Notrufbeamte nach kurzer Recherche die Adresse mitteilen“, erklärte die Pressestelle des Münchner Polizeipräsidiums gegenüber der Bild. Der kleine Junge selbst hatte dem DHL-Boten erzählt, er wohne im Kindergarten. Wie süß! Und gut, dass das Ganze ein Happy End fand!

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren!

Kaum zu glauben: Das passiert mit unseren Tiefkühlpizzen 2019

Nippel-Streit: Mädchen soll in der Schule ihre Brustwarzen abkleben