Das erste Mal: So fühlt es sich wirklich an

Das erste Mal: So fühlt es sich wirklich an

Das erste Mal. Ein Thema was uns alle beschäftigt und Neugierig machen dürfte. Es muss etwas Besonderes sein. Wir erklären euch, wie es sich wirklich anfühlt. 

© Pexels Ihr wollt wissen, wie sich das erste Mal anfühlt? Wir haben ein paar Antworten für euch...

Der erste Sex: etwas ganz Besonderes?

Das erste Mal ist ein Thema, das uns alle ab einem gewissen Alter beschäftigt. In Filmen, Serien und auch im Fernsehen gibt es kein Thema, was stärker thematisiert wird, als Sex. Für viele soll „das erste Mal“ etwas ganz Besonderes sein, viele sparen sich den Moment für „den Richtigen“ auf. Und wie fühlt es sich wirklich an? Ist es wirklich so „unbeschreiblich schön“, wie es in den Kinofilmen gezeigt wird? Braucht man Kerzenschein und romantische Musik dazu?

Das amerikanische Online-Magazin hat nun ein paar Antworten von jungen Mädchen herausgefunden, die beschreiben, wie sich der erste Sex bei ihnen angefühlt hat. Die Mädchen erzählen, wann sie gemerkt haben, ob sie bereit waren, mit wem sie ihren ersten Sex hatten und wie sie sich danach fühlten.

So fühlt sich das erste Mal an

Er wusste, dass ich noch Jungfrau gewesen bin. Aus irgendeinem Grund habe ich erwartet, dass es ein magischer Moment für uns zwei sein wird. Aber er hielt sein Gesicht die ganze Zeit verdeckt in meiner Schulter/ in meinem Nacken und hat nur ein einziges Mal gefragt, ob alles okay wäre. Irgendwie fand ich es etwas Rücksichtslos. Aber zu dem Zeitpunkt war ich total verliebt. 

Ich war 17, als ich mein erstes Mal hatte. Meine Jungfräulichkeit habe ich damals an jemanden verloren, den ich wirklich liebte. Inzwischen bedeutet es mir nicht viel, aber damals war es mir sehr wichtig. Es war spät in der Nacht und wir haben es auf dem Rücksitzt seines Autos getan. Ich war ziemlich nervös aber er war ziemlich geduldig und hat es geschafft, dass ich mich wohl gefühlt habe. Ich bereue absolut nichts und dafür bin ich dankbar. 

Ich war 18 und wollte es einfach hinter mich bringen. Es war der Sommer nach meinem Abitur und ich hatte ein Date mit einem Jungen, den ich bereits seit der Grundschule kannte. Wir hatten vorher darüber gesprochen und haben uns dann ein billiges Motel gemietet. Meine Gefühlte waren danach ein bisschen taub, bis ich am nächsten Morgen unter die Dusche ging. Ich musste etwa eine Stunde weinen, bis es mir besser ging. 

Ein Tipp von der Mädchen-Redaktion

Lasst euch keinesfalls unter Druck setzen. Vertraut auf euer Bauchgefühl, denn das wird euch verraten, wann es so weit sein soll oder nicht soll! Habt nicht all zu hohe Erwartungen, denn sonst seid ihr danach vielleicht enttäuscht. Lasst es ruhig angehen und das Wichtigste ist, dass es mit einer Person ist, der ihr vertrauen und offen über alles reden könnt. Und ganz wichtig: Vergesst bitte nicht zu Verhüten! Wenn ihr die Pille nehmt, solltet ihr zusätzlich mit Kondom verhüten – sicher ist sicher!

Lade weitere Inhalte ...