13. April 2021
Kontakt nach Ghosting? Was du tun und nicht tun solltest!

Kontakt nach Ghosting? Was du tun und nicht tun solltest!

Wie gehst du am besten vor, wenn du jemanden geghostet hast, jetzt aber wieder Kontakt aufnehmen willst? Wir verraten dir die Do‘s und Dont‘s!

Frau schaut verwirrt auf Handy
© iStock/Finn Hafemann
Wie meldet man sich bei einer Person, die man selbst geghostet hat und wann sollte man es einfach lassen? Wir verraten es dir!

Upps! Das könnte unangenehm werden. Du hast jemanden kennengelernt, mit der Person geschrieben und diese dann geghostet? Vielleicht war dieser Jemand zu dem Zeitpunkt einfach nicht interessant genug für dich. Falls das der Fall ist, dann müssen wir leider zugeben, dass das wirklich kein cooler Move von dir war. Schließlich würdest du auch nicht gerne geghostet werden, oder? Und jetzt musst du aber trotzdem ständig an ihn/sie denken und würdest gerne wieder Kontakt aufnehmen? Klingt nach keiner schlechten Idee, hättest du denjenigen nur nicht auf "read" gelassen. Jetzt hast du den Salat. Aber keine Panik! Wir wissen, wie du aus dieser heiklen Situation wieder herauskommst. Allerdings solltest du dich an bestimmte Do‘s und Dont‘s halten.

Kontakt nach Ghosting: Darum solltest du es nicht tun

Bevor du dich ran ans Texten machst, solltest du dir die aktuelle Situation vielleicht noch mal vor augen führen. Warum hast du die Person geghostet und wie war die Beziehung zwischen euch beiden? Hast du einfach nicht auf eine Nachricht geantwortet oder hast du jemanden bei einem Date oder Treffen sitzen lassen? Gerade wenn es sich um Letzteres handelt, wäre ein "Hi" aus dem Nichts laut Susan Trombetti (CEO von Exclusive Matchmaking) keine so gute Idee.

Trotzdem gibt die Expertin zu, dass es nie falsch ist, sich mit einer Erklärung und einer Entschuldigung zu melden. Meist ist die Person, die geghostet wurde, verwirrt von der Aktion. Allerdings solltest du dir nicht allzu große Hoffnungen machen, dass sie sofort oder überhaupt auf deine Nachricht reagieren wird.

Außerdem solltest du dich auch nicht melden, wenn du bereits weißt, dass es sich bei dir um temporäre Gefühle handelt. Wenn du die Person nach einmal schreiben, wieder ghosten wirst, dann solltest du es gleich lassen.

Kontakt nach: So machst du es richtig

Du bist dir bewusst, was auf dich zukommen könnte und bist bereit, dich auch wieder öfters mit der Person auszutauschen? Dann wage es! Dabei solltest du aber auf einige Dinge achten.

1. Höre zu

Du musst bereit dafür sein, dass dein Gegenüber entweder gar nicht zurückschreiben wird und wenn, dann musst du dir eventuell ein paar kühle Zeilen durchlesen. Versuche dich in seine/ihre Lage hineinzuversetzen und zu verstehen, woher die Gefühle stammen. Nehme diese also entgegen und versuche nicht daraus einen neuen Streit zu kreieren.

2. Sehe deinen Fehler ein

Zudem solltest du dich auch auf jeden Fall entschuldigen und es auch wirklich so meinen. Es bringt nichts, wenn du nach Verzeihung bittest und nach einer Woche wieder denselben Fehler begehst.

3. Zeige, dass dir die Beziehung wichtig ist

Es muss nicht immer ein Date sein, es kann auch eine Freundin oder ein Freund sein, den du geghostet hast. Wichtig, wenn du dich wieder meldest, ist, dass du der Person erklärst, dass du den Fehler nicht wieder begehen wirst. Gebe ehrlich zu, warum du sie geghostet hast und wie du dich in Zukunft benehmen wirst. Ein Beispiel: "Wenn ich mich das nächste Mal unwohl fühle, werde ich offen mit dir darüber sprechen und nicht wieder einfach so verschwinden. Wichtig: Du musst es auch ernst meinen. Leere Versprechungen sind nämlich sonst genauso uncool!

Verwendete Quellen: hellogiggles.com

diese-sternzeichen-bleiben-single-quer
Bist du auch der Dauer-Single innerhalb deines Freundeskreises? Kein Grund, im Selbstmitleid zu versinken – du kannst nämlich gar nichts dafür. Dein Sternzeichen ist Schuld daran.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...