Regelblutung und weiblicher Zyklus

Regelblutung und weiblicher Zyklus

Wie genau sieht der weibliche Zyklus aus und was passiert dabei in unserem Körper? Wir erklären es euch!

Unterleibsschmerzen
Unterleibsschmerzen kennt vermutlich jeder von uns. Mal fallen sie stärker, mal weniger schlimm aus. Doch diese drei Dinge, die wir euch hier aufgelistet haben, führen tatsächlich zu stärkeren Unterleibsschmerzen!  Weiterlesen

Der Zyklus entsteht durch ein kompliziertes Zusammenspiel der weiblichen Hormone. Im Durchschnitt dauert er 28 Tage, er kann aber auch nur 25 oder sogar 35 Tage lang sein. Das unterscheidet sich von Mädchen zu Mädchen. In den ersten 10 Tagen des Zyklus reift eine Eizelle in einem der beiden Eierstöcke heran. Ungefähr in der Zyklusmitte findet der Eisprung statt: Die Eizelle tritt aus dem Eierstock aus und wandert durch den Eileiter Richtung Gebärmutter. In diesem Zeitraum kann sie befruchtet werden, d.h. eine Schwangerschaft ist möglich. Findet keine Befruchtung statt, wird die Eizelle mitsamt der obersten Schichten der Gebärmutterschleimhaut abgestoßen. Die Menstruation setzt ein. Und dann fängt das Ganze wieder von vorn an ... 

Lade weitere Inhalte ...