Fettige Haut & Mischhaut

Fettige Haut & Mischhaut

Fettige Haut & Mischhaut
© Foto: Fotolia
Default-Teaserbild portrait

Peeling von Nivea Visage

Viele Mädchen haben eine fettige Haut oder unreine Haut, die meist auch noch zu Pickeln und Mitessern neigt. Wir sagen dir, wobei es bei der Pflege von fettiger Haut ankommt und worauf du beim Kauf von Kosmetik achten solltest.
Weiterlesen

Ist fettige Haut und Mischhaut ein und dasselbe? Nein. Mischhaut heißt, dass die sogenannte T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) eher fettig und glänzend ölig ist, während die Wangen, die Schläfen und die Haut um die Augen eher trocken sind. Die Haare werden schnell fettig. Die Körperhaut ist normal oder trocken.

Warum "T-Zone"?

Die Gesichtspartien Kinn, Nase und Stirn bilden optisch gesehen den Buchstaben ?T?, und werden somit die ?T-Zone? genannt. Da in diesem Bereich die Talgdrüsenaktivität besonders hoch ist, neigen diese Stellen vermehrt zu Glanz und Unreinheiten. Man spricht von einer T-Zone häufig in Zusammenhang mit Mischhaut, im Gegensatz zum Wangenbereich der eher trocken ist.

Lade weitere Inhalte ...