• WOW! Diese Make-Up Tricks machen Snapchat-Filter überflüssig

    Wir verraten Dir alle Beauty-Tricks! So klappts auch ohne Filter.

weiterlesen

WOW! Diese Make-Up Tricks machen Snapchat-Filter überflüssig

Wir verraten Dir alle Beauty-Tricks! So klappt's auch ohne Filter.

filterquer Kopie

Hashtags wie #nofilterneeded oder #wokeuplikethis sind oft nur Hokuspokus und fern ab der Realität. Vor allem bei diesen Hashtags wählen User gerne Filter, um den „Wow-Effekt“ zu verstärken. Kommentare wie „Ohne Make-Up siehst Du viel hübscher aus.“ oder „Wow, wie kann man so schön sein.“ pushen das Selbstwertgefühl der #nofilterneeded-User. Selbstbetrug? Oh ja, keine Frage!

(Vermeintliche) Vorteile von Social Media

Social Media bietet wesentliche Vorteile für die Selbstvermarktung. Zum mindestens macht es den Anschein.Denn temporäre Schönheitsmakel, wie ein Pickel auf der Nase oder eine dauerhaft unreine Haut, können mit Bearbeitungsprogrammen und Filtern mal eben schnell behoben werden. Es scheint, als würde sich in der digitalen Welt jeder wohlfühlen und sich gerne präsentieren – Filter sei Dank! 

Fake-World vs. Real-Life

Im wahren Leben würde man sich an solchen „Pickel“-Tagen und „Bad-Hair“-Days wohl eher unter der Decke verkriechen, als vor die unzensierte Kamera stellen. Doch keine Panik, die Beauty-Industrie schläft nicht und möchte, dass wir uns auch ohne Filter, die im wirklichen Leben nun mal nicht existieren, wohl fühlen. 

Wir stellen Dir nun die besten Beauty-Tricks vor, mit denen Du garantiert keinen Filter auf Deinen Fotos mehr brauchst. 

1. Große Augen schminken

Ein großer Vorteil, den alle Beauty-Filter haben: Sie machen große Rehaugen, mit denen man zuckersüß aussieht und denen niemand widerstehen kann. Die Augenform kann man in Wirklichkeit natürlich nicht verändern, aber zumindest den Blick optisch vergrößern. Dafür mit einem hautfarbenen Make-up-Stift die Wasserlinie über dem unteren Wimpernkranz nachzeichnen bis die Farbe vollständig angenommen ist. Feinschliff: Die Wimpern mit einer Wimpernzange formen und tuschen.

2. Contouring 

Nicht nur die Kardashians sind bekannt dafür, sich durch Contouring die Gesichtszüge zurecht zu mogeln, das kannst Du jetzt auch. Du willst Dir Deine Nase kleiner schummeln? Dann spiele mit Licht und Schatten, indem Du die Seiten Deiner Nase mit einem dunkleren Puder nachzeichnest und an der Nasenspitze wieder zusammenlaufen lässt. Nun nur noch den Nasenrücken highlighten und schon ist Deine Nase noch etwas schöner, als sie ohnehin schon ist. 

3. Porenfreie Haut

Wer bitte hat schon porenfreie Haut wie eine Porzellanpuppe?! Mit einem Filter null Problem. In der wirklichen Welt kann man der Fake-Welt-Perfektion mit ein paar Tricks zum mindestens nahe kommen. Das A und O ist die Pflege. Heißt: Peelen und eincremen. Wichtig ist es dann, vor dem Make-Up immer einen Primer aufzutragen, der schon mal die Poren versteckt. Wenn Make-Up und Primer aufgetragen sind, mit dem Highlighter Stirn, Wangen und Nase betonen. Fertig! 

4. Be fresh! 

Foto-Filter verleihen Deiner Haut einen tollen Glanz-Effekt!  Um den Filter-Effekt nachzuschminken, folgst Du Punkt 3 und verfeinerst das Ganze noch mit Rouge auf den Wangen! Et voilá, so schön kann das wahre Leben sein. 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Test: Wie schminke ich mich richtig?
Das perfekte Make-Up für die Schule
Make-up-Test: Welches Make-Up passt zu mir?