• #mädchenpilot: DIY-Spaß mit den PINTOR-Kreativmarkern

    Wir testen die PINTOR-Kreativmarker

weiterlesen

#mädchenpilot: DIY-Spaß mit den PINTOR-Kreativmarkern

Ganz klar: Jedes Mädchen möchte gerne ihren eigenen Style haben und etwas tragen, was sonst niemand hat. Und wer nicht gerade seine Sachen selber nähen kann, der kann ganz easy auf Kreativmarker zurückgreifen und damit ein individuelles Teil zaubern.   

Pintor

Mit den PINTOR Kreativmarkern von PILOT kann man auf unterschiedlichsten Materialien wie Papier, Karton, Holz, Kunststoff, Glas, Keramik, Porzellan und Textilien schreiben und malen. Wir entscheiden uns für drei T-Shirts, die wir mit den Kreativmarkern (pro Stück 3,95 Euro) gestalten wollen.

Mit 24 Farben von klassisch bunt bis zu stylischen Metallic- und Pastelltönen haben wir dabei eine riesige Auswahl und es fällt schwer, sich zu entscheiden. Vor Gebrauch muss man die Stifte mit Kappe ordentlich schütteln und anschließend anpumpen. Aber Achtung: Nicht zu doll, sonst läuft die Farbe aus!

Hier die ganze Aktion im Video:

Am Ende haben wir uns für das Mädchen.de-Logo, den Hashtag #mädchenpilot (pssst…der hat auch einen ganz bestimmten Grund) und Freestyle-Motiven entschieden. Die Farben haben sehr gut gemalt und vor allem die pastelligen Töne haben es uns schwer angetan!

Okay, wir geben es zu: Wir sind sicherlich nicht die besten Künstlerinnen da draußen. Aber da kommt ihr ja auch ins Spiel: Zeigt uns eure kreativste DIY-Arbeit – egal, ob es genäht, gebastelt oder gemalt ist. Und gewinnt unter dem Hashtag #mädchenpilot zusätzlich noch einen ZARA Shopping-Gutschein im Wert von 200.

Mehr Infos zu der ganzen Welt von PILOT bekommst du unter www.pilot-kreativ.de.

mehr zum Thema