• Wie fair ist Dein Lieblingslabel wirklich?

    Diese Apps sorgen für mehr Transparenz!

weiterlesen

Wie fair ist Dein Lieblingslabel wirklich?

Wie viel weißt Du eigentlich über Deine Lieblingsmarke? Diese Apps sorgen für mehr Transparenz! 

nachhaltigkeit-quer

Veganismus, faire Arbeitsbedingungen, keine Kinderarbeit – immer wieder werden uns diese Begriffe um die Ohren geworfen, aber trotzdem denken wir noch viel zu wenig darüber nach. Die Modeindustrie ist nicht ganz unschuldig daran, dass unser schöner Planet aktuell im Müll versinkt. Hinzu kommen unfaire Arbeitsbedingungen in armen Ländern, sowie Kinderarbeit. 

Auch wenn das ein sehr kompliziertes Thema ist, sollten wir uns darüber Gedanken machen. Um einen ersten Schritt zu wagen, könntest Du Dich zum Beispiel über Deine Lieblingsmarken oder -produkte informieren. Dafür gibt es sogar schon verschiedene Apps, die für Transparenz sorgen.

Good on You

Die App „Good on You“ macht Daten von mehr als 2.000 Modelabels für jeden zugänglich und bewertet sie auf einer Skala von 1 bis 5. Sie berücksichtigt dabei den Einfluss der Marke auf Menschen, den Planeten und Tiere. Dafür werden Daten benutzt, die von den Labels persönlich veröffentlicht wurden. Zum Beispiel Fair Trade und Global Organic Textile Standards und die Ergebnisse Greenpeace-Untersuchungen.

In der App kannst Du direkt nach Marken suchen oder dir die fairsten Brands einer bestimmten Produktgruppe anzeigen lassen. Daneben kannst Du auch danach filtern, was Dir am meisten am Herzen liegt – also Umwelt, Tierschutz oder Arbeitsrecht.

Neben den Bewertungen bietet die App allerdings auch informative Artikel über nachhaltige Themen, sowie Rabattcodes für ausgewählte Labels.

Codecheck

Wenn Du aber nicht nur Deine Kleidung, sondern auch Beauty-Produkte oder Lebensmittel checken willst, kannst Du Dir „Codecheck“ downloaden. Mit der App musst Du einfach nur den Strichcode deines Produkts einscannen und zack: erfährst Du mehr über Inhaltsstoffe, Umweltverträglichkeit und Co.

Also: Los geht’s! So schwierig ist es ja gar nicht! :-)

mehr zum Thema