5 Fragen, die du beim ersten Date besser nicht stellen solltest

5 Fragen, die du beim ersten Date besser nicht stellen solltest

Das sind wirklich No-Go-Themen...

© iStock

Es ist so weit, das erste Date mit deinem Schwarm steht vor der Tür. Lange genug hast du darauf gewartet und je näher es rückt desto aufgeregter wirst du. Das ist total normal und wahrscheinlich geht es auch ihm nicht wirklich anders. 

Angst vor einer Schweigepause?

Der Angstgedanke, dass ihr euch nichts zu erzählen wisst und es zu langen Schweigepausen kommen könnte, schwebt dir durch den Kopf? Dann kannst du jetzt tief durchatmen und dich erstmal zurücklehnen. Denn auch das kann vorkommen und zeigt einfach, wie aufgeregt ihr beide beim ersten Treffen seid. 

Themensuche

Jedoch nicht ganz unwichtig sind die Themen und der Interessenaustausch beim ersten Date – manche Dinge sollte man beim ersten Treffen nämlich lieber erstmal nicht erzählen. Schließlich wollt ihr euch ja überhaupt erstmal kennenlernen und dazu gehören nun nicht sofort unbedingt tiefgründige Dinge. Auch wenn du neugierig bist, solltest du dir manche Fragen für das nächste Date oder später aufbewahren, um ihn nicht zu überfordern und Missverständnisse zu vermeiden.

5 Fragen, die du beim ersten Date besser nicht stellen solltest

1. Fragen über die Ex-Freundin

- Warum hat sie dich verlassen?/ Warum hast du sie verlassen? 

- Wie heißt sie?

- Habt ihr noch Kontakt?

2. Was arbeiten deine Eltern? 

3. Hattest du schonmal Sex? 

4. Würdest du mich zum Eisessen einladen?

5. Bist du aktuell verliebt? 

Mach’ dir einfach nicht zu viele Gedanken, es wird bestimmt ein tolles Date, wenn ihr beide einfach ihr selbst bleibt und euch nicht verstellt. 
Du hast uns noch nicht auf Instagram geaddet? Dann wird es jetzt höchste Zeit: maedchen_redaktion 

Lade weitere Inhalte ...