Pimmel, Hoden & Co.: Alles über den Penis

Alles über den Penis

Wir haben alle lustigen und interessanten Fakten zum Thema Penis für Euch zusammengetragen.

Im Alter von elfeinhalb bis 15 Jahren beginnt bei den Jungs die Geschlechtsreife. Penis und Hoden wachsen, die Spermien und Samenflüssigkeit werden gebildet. Immer öfter wird der Penis steif, auch in unpassenden Situationen: Der Penis entwickelt ein regelrechtes Eigenleben. Der erste Samenerguss (Ejakulation) erfolgt etwa ein Jahr nach dem Einsetzen der Pubertät. Das Aussehen des Penis ist ganz unterschiedlich: Lang, kurz, dick, dünn, gerade, krumm. Die Farbe reicht von hellrosa bis dunkel, manche schimmern aufgrund durchscheinender Adern sogar ein bisschen bläulich.Hier erfahrt ihr alles rund um das Thema Penis.

 

Wie sieht ein perfekter Penis aus?

Kein Körperteil wird unter Jungs so oft verglichen, wie der Penis. Viele glauben, dass ein großer Penis ein Zeichen für Männlichkeit und Potenz ist. Doch damit liegen sie falsch. Wie wichtig ist die Penisgröße und wie unterschiedlich kann das männliche Glied aussehen? 

  1. Zuerst einmal ist die Vorhaut ein Grund dafür, dass Penisse ziemlich unterschiedlich aussehen können. Die dehnbare Hautfalte kann die Penisspitze komplett oder nur teilweise bedecken, aber auch darüber hinausragen.
  2. Außerdem unterscheidet man zwischen beschnittenen und unbeschnittenen Penissen. Ist ein Penis beschnitten, liegt die Eichel frei. 
  3. Fast jeder zehnte Junge hat eine Vorhautverengung. Dabei ist die Vorhaut zu eng, um sie über die Eichel zurückzuschieben. Durch eine Beschneidung wird dieses Problem behoben.

Merke: Wie auch bei anderen Körperregionen, existiert auch für den Penis und die Hodensäcke kein Schönheitsideal. 

Penislänge und -dicke

Die Penisgröße zu ermitteln ist gar nicht so irrsinnig, wie es anfangs scheint. Wenn ihr ein passendes Kondom finden möchtet, ist es von Vorteil, sich mit seiner Penisgröße auszukennen. Aber wie wird der Penis denn richtig gemessen? Um die Penisgröße herauszufinden, solltet ihr einmal an der dicksten Stelle des erigierten Penis drumherum messen, den Umfang in Millimetern durch zwei teilen und schon habt ihr eure Kondomgröße gefunden – und damit auch eure Penisgröße.

Die Penislänge messt ihr, indem ihr das Maßband am Schaft des Penis anlegt und dann die Distanz bis hin zur Eichel messt. Im erigierten Zustand liegt die Penislänge eines deutschen Mannes im Durchschnitt bei 15,5 Zentimetern. 

Und was ist ein Mikropenis?

Misst ein erigiertes Glied nicht mehr als 2,5 Zentimeter, spricht man bei dieser Penislänge von einem Mikropenis. 

Penis-BMI: Hängen Körpergröße und Penisgröße zusammen?

Einige denken vielleicht, dass Körpergröße mit der Penisgröße zusammenhängen. Doch das stimmt genauso wenig, wie bei uns Mädchen und Frauen die Körbchengröße mit unserer Körpergröße zusammenhängt. Die Penisgröße wird durch den Schwellkörper angekurbelt. Das heißt, der Penis wächst mit der Erektion auf weitere Zentimeter an. Natürlich könnte man eine kleine Verbindung mit dem Herkunftsland herstellen, denn im asiatischen Raum sind die Menschen grundsätzlich etwas kleiner. Deswegen könnte die Körpergröße insgesamt eine kleine Rolle spielen. Afrikanische Menschen zum Beispiel sind im Schnitt etwas größer, daher kann es dazu kommen, dass auch deren Penislänge etwas mehr misst, als die der Asiaten. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation hat mehrere wissenschaftliche Studien, die im Zusammenhang zwischen der Herkunft des Mannes und seiner Penisgröße stehen. Allerdings gibt es keine richtigen Beweise dafür.  

Also merkt euch: Wenn ein Mann (egal welcher geografischen Herkunft) etwa 1,90 m groß ist, heißt es nicht, dass sein Penis größer sein muss, als der eines 1,80 m großen Mannes. 

Was ist der Hodensack?

Der medizinische Fachbegriff für den Hodensack heißt Skrotum. Hierbei handelt es sich um eine Hauttasche mit zwei Fächern, in denen die beiden Hoden liegen. Zudem sind im Hodensack die Nebenhoden, Samenstränge und die dazugehörigen Gefäße und Nerven untergebracht. Der Hodensack befindet sich zwischen den Beinen und außerhalb der Bauchhöhle.  

Welche Funktion hat der Hodensack?

Der Hodensack reguliert hauptsächlich die Temperatur im Hoden. Dort entwickeln sich nämlich die Spermien. Doch damit dies passieren kann, muss die Temperatur einige Grade unter der Temperatur des Körperinneren liegen. Das ist der Grund, warum die Hoden aus der Körperhöhle in den kühleren Hodensack außerhalb der Bauchhöhle ausgelagert sind. 

Ist der Sex besser mit einem großen Penis?

Größer bedeutet nicht immer gleich besser! Viel wichtiger als die Penislänge ist die Technik. Und diese wird durch Hände, Zunge, Gefühle und Worte unterstützt. Ist dein Freund einfühlsam und zärtlich? Dann wird der Sex nicht schlechter sein, wenn sein Penis nicht überdurchschnittlich groß ist. Ganz im Gegenteil: Das wichtigste Lustzentrum bei uns Frauen liegt ohnehin außerhalb der Vagina. Am wichtigsten ist, dass ihr euch gegenseitig vertraut und auf die Bedürfnisse des anderen eingeht. Dann kommt die sexuelle Erregung eh fast von ganz alleine. 

Ist ein gekrümmte Penis besser für Sex?

Insgesamt lässt sich das schlecht sagen, da ein gekrümmter Penis durchaus problematisch für den Mann werden kann. Aber: Ist die Krümmung nicht extrem, kann der Sex durch eine leichte Krümmung durchaus besser werden, da so besondere Stellen erreicht werden können. Eine Befriedigung des G-Punktes, und damit ein intensiverer Orgasmus, ist mit einem gekrümmten Penis, teils sogar wahrscheinlicher, als mit einem "normalen" Penis. 

Das sind die häufigsten Penis-Beschwerden

  • Unangenehmes Brennen beim Wasserlassen
  • Pickel am Penis
  • Gelblich weiße Ablagerungen unter der Vorhaut – auch Smegma genannt
  • Feigwarzen am Penis
  • Juckende Vorhaut
  • Die Vorhaut lässt sich nicht zurückziehen
  • Erektionsstörung
Steifer Penis Jungs
Wusstet ihr es? Umgangssprachlich wird der erigierte Penis "Phallus" genannt! Noch mehr spannende Fakten über den steifen Penis verraten wir euch hier.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...