• Liebeskummer: Diese gesundheitlichen Folgen kann ein gebrochenes Herz für dich haben

    Liebeskummer kann krank machen. Das sagen jetzt sogar Ärzte!

weiterlesen

Liebeskummer: Diese gesundheitlichen Folgen kann ein gebrochenes Herz für dich haben

Liebeskummer kann krank machen. Das sagen jetzt sogar Ärzte!

liebeskummer-gesundheitliche-folgen

Liebeskummer kann nicht nur unsere Psyche gefährden und uns super mega traurig machen, sondern sogar unser Herz angreifen. Ja, ihr habt richtig gehört: Ärzte bestätigen, dass es das Broken-Heart-Syndrom wirklich gibt. Und noch krasser: Dieses Gebrochenes-Herz-Syndrom ist fast so gefährlich wie ein Herzinfarkt. Bitte was?!?

Das sind die Symptome von Broken-Heart-Syndrom

  • Ein Ziehen in der Brust und den Armen
  • Herzrasen
  • Schwierigkeiten zu atmen
  • Schweißausbrüche
  • Ein enges, drückendes Gefühl in der Brust

Spannend ist, dass obwohl all diese Symptome auf einen Herzinfarkt hindeuten, das Herz bei Liebeskummer oft vollkommen gesund ist. Und trotzdem sind die Symptome die gleichen. Verrückt, oder? Diese psychisch-bedingten Schmerzen nennen Ärzte dann Broken-Heart-Syndrom. Wirklich gefährlich wird dieses Syndrom jedoch nur in seltenen Fällen. Ungefähr einer von hundert Herzinfarkten ist auf ein „gebrochenes Herz“ durch Liebeskummer zurückzuführen.

Eindeutige Ursache: Liebeskummer

Die Ursache ist ganz klar: Heftiger Liebeskummer! Denn dieser wird vor allem durch extreme Traurigkeit, Angst, Erschöpfung und Mutlosigkeit begleitet und kann so eben auch eine starke Belastung des Herzens bedeuten. Aber auch ein Todesfall, eine schlimme Trennung von einem geliebten Menschen oder ein Unfall können so ein Broken-Heart-Syndrom hervorrufen.

Wie gefährlich ist Liebeskummer und ein Broken-Heart-Syndrom?

Leidet ihr unter den oben genannten Symptomen wie Herzrasen, Schweißausbrüchen, Ziehen in der Brust etc., solltet ihr das Ganze auf jeden Fall ernst nehmen. Versucht Wege zu finden, euch zu beruhigen und den emotionalen Stress abzubauen. Vertraut euch einem lieben Menschen, einer Freundin bzw. einem Freund oder euren Eltern an. Verbessert sich euer Zustand auch nach mehreren Tagen nicht, sprecht am besten mal mit eurem Arzt oder einem Psychologen. Ärzte können in besonders schlimmen Fällen beruhigende Medikamente verschreiben, die euch helfen können, wenn gar nichts mehr geht.

Schlimmen Liebeskummer und das Broken-Heart-Syndrom vermeiden

Das Wichtigste, um Liebeskummer und ein gebrochenes Herz zu vermeiden, ist: Selbstbewusstsein aufbauen! Wenn ihr ein gestärktes Selbstbewusstsein und ein hohes Selbstwertgefühl habt, werdet ihr selbst in den schlimmsten und dunkelsten Momenten eures Lebens, nie weit fallen. Denn ihr wisst, wer ihr seid und was ihr an euch habt. Außerdem wisst ihr, dass ihr viele liebe Menschen um euch herum habt, die euch lieben und an eurer Seite stehen werden – egal was kommt!

mehr zum Thema