Vulva und Vagina: Das Who-is-Who des Venushügels

Vulva und Vagina: Das Who-is-Who des Venushügels

Vulva und Vagina: Das Who-is-Who des Venushügels
© iStock
intimbereich-pflege-hygiene_Quer
Wisst ihr Bescheid über das weibliche Geschlechtsorgan, die Scheide? Im Gegensatz zum Penis gibt es leider noch viel zu viele Geheimnisse um die Vagina. Wir beantworten euch hier alle Fragen rund um das Geschlechtsteil der Frau.  Weiterlesen

Das lateinische Wort für die Scheide ist Vagina. Sie ist das weibliche Geschlechtsorgan, das den Penis und das Sperma beim Sex aufnimmt. Die Spermien wandern dann durch den Muttermund (Gebärmutterhals) zur Gebärmutter (Uterus) und weiter in die Eileiter. Die Vagina dient auch als Abfluss für die Menstruationsblutung und wird bei der Geburt zum Geburtskanal für das neugeborene Baby.

Umgangssprachlich wird das weibliche Geschlecht meist als Scheide oder Vagina bezeichnet. Man muss allerdings unterscheiden zwischen Vulva ? alles was außen liegt, innere und äußere Schamlippen, Scheidenvorhof, Harnröhrenöffnung, Jungfernhäutchen und Klitoris ? und Vagina. Die Vagina ist der innenliegende, ca. 8 ? 12 cm lange dehnfähige Muskelschlauch, der den Scheidenvorhof mit dem Muttermund verbindet.

Der Venushügel wird auch als ?Schamhügel?, ?Schamberg? bezeichnet (lat. Mons Pubis). Der Venushügel ist die aus Fettgewebe bestehende leichte Erhebung über dem weiblichen Schambein bezeichnet. Er beginnt an der Stelle, wo die äußeren Schamlippen vorne zusammenlaufen. Er ist im natürlichen Zustand mit Schamhaaren bedeckt.

Möse ist die umgangssprachliche Bezeichnung für Scheide. Viele Menschen empfinden das Wort als abwertend und beleidigend.

Brüste: Form, Größe & Co.

Lade weitere Inhalte ...