• Jaden Smith: Hat er sich geoutet?

    Hat sich Jaden Smith, der Sohn von Will Smith geoutet oder führt er seine Fans an der Nase herum?

weiterlesen

Jaden Smith: Hat er sich geoutet?

Hat sich Jaden Smith, der Sohn von Will Smith geoutet oder führt er seine Fans nur an der Nase herum?

jaden-smith-coming-out

Beim Camp Flog Gnaw Carnival Musikfestival sorgte Jaden Smith für Verwirrung. Während seines Auftritts schrie er laut in sein Mikrofon: „Ich liebe ihn so verdammt sehr. Tyler will es selbst nicht sagen, aber er ist verdammt nochmal mein fester Freund, und er war schon mein ganzes verdammtes Leben lang mein fester Freund.“  Hat er sich damit nun geoutet und bekennt sich ab sofort zu seiner Homosexualität?

Ist Jaden’s Coming-out ernst gemeint?

Gemeint ist der 27-jährige Musiker Tyler the Creator. Aber handelt es sich wirklich um ein Coming-out? Ein Video zeigt den 20-Jährigen, wie er bei seiner Aussage lacht und Tyler the Creator, der im Publikum ist, schüttelt abwehrend die Hand. Also alles nur Spaß?

Fans sind sich unsicher

In den sozialen Netzwerken explodieren die Kommentarspalten jedenfalls förmlich: „Ich dachte, er wäre bisexuell, bin mir aber nicht sicher“, heißt es. Ein anderer User schreibt: „Ich bin ehrlich gesagt total verwirrt.“ Wenig später bringt Jaden die Gerüchteküche erneut zum Brodeln: „Ja Tyler, ich habe es allen gesagt, Du kannst es nicht mehr leugnen.“ 

Jaden Smith: Bisher nur Beziehungen mit Frauen

Wir sind verwirrt. Vielleicht ist das Ganze doch nur ein Scherz? Besonders in Rapperkreisen werden häufig Witze auf Kosten anderer gemacht. Zudem wurden Jaden Smith in der Vergangenheit immer nur Beziehungen mit Frauen nachgesagt – darunter die Schauspielerinnen Amandla Stenberg und Odessa Adlon. Auch mit Kylie Jenner soll Gerüchten zufolge mal was gelaufen sein. Ob hetero, bi oder schwul ist ja auch eigentlich egal – trotzdem sind wir gespannt, ob das Rätsel demnächst gelöst wird. 

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen!

Nach ihrem Coming-Out: Melinas Nachricht an alle Hater

„Tote Mädchen lügen nicht“: Katherine Langford will sich ihrer Musik widmen

mehr zum Thema