Akne loswerden: Was hilft gegen Pickel?

5 Tipps wie du schnell Akne los wirst

Akne sind lästig. Wir verraten dir Tipps, wie du Hautunreinheiten und Pickel vermeiden kannst. In fünf Schritten zur reinen Haut – so geht's!

Akne Pickel loswerden
© Pexels
Wie kannst du Akne loswerden? Wir verraten dir fünf einfache Tipps!

Hand aufs Herz: Wann hast du das letzte Mal deinen Make-Up-Pinsel gereinigt? Und schminkst du dich auch wirklich jeden Abend vor dem Schlafengehen gründlich ab? All das kann nämlich ziemlich schnell zu schlechter Haut führen, wenn man die Hygiene schleifen lässt. Im schlimmsten Fall hast du mit einer allergischen Reaktion zu kämpfen und es entstehen kleine Pickel. 

So leicht entstehen Akne!

Deine Haut ist ein Organ. Und wie jedes andere Organ von dir, gibt es ziemlich viele Dinge, die es aus dem Gleichgewicht bringen können. Du verwendest beispielsweise ein Gesichtsreinigungsmittel, das Salicylsäure enthält, obwohl du mit trockener Haut zu kämpfen hast? Dann wunderst du dich sicherlich, wieso deine Haut jedes mal danach etwas schuppiger wird. Oder schläfst du vielleicht immer mit deinem Gesicht auf deiner Hand und das Öl und die Keime auf deiner Handfläche verstopfen deine Poren. 

Um diese kleinen Fehler im Alltag zu vermeiden, die zur Akne führen können, haben wir für dich 5 Tipps gegen Akne zusammengetragen

1. Immer abschminken! 

Bevor du es dir so richtig gemütlich und kuschelig in deinem Bett machst, solltest du dich immer gründlich abschminken! Auch wenn du kein Make-up trägst, solltest du vor dem Schlafengehen dein Gesicht waschen. Leg dir am besten die Reinigungstücher auf deinen Nachttisch, wenn du manchmal zu müde bist, um dich zu bewegen. 

2. Sanfte Bewegungen beim Abschminken

Sei sanft zu deiner Haut. Versuch nicht beim Abschminken deine Haut zu sehr zu schrubben bis sie rötlich wird. Wenn du Peelings verwendest, solltest du unbedingt auf körnige Peelings verzichten. Die schaden deiner Haut zusätzlich und so kannst du weitere Reizungen verursachen. Wenn du Waschlappen benutzt, solltest du auch hier auf weiche Lappen zurückgreifen. Am besten empfiehlt es sich mit einer sanften Reinigungsbürste dein Gesicht zu reinigen und vom Schmutz zu entfernen. 

3. Reinigungsschaum richtig anwenden

Wenn du eine sehr empfindliche Haut hast, solltest du deinen Reinigungsschaum erst auf deinen Händen vorschäumen. Das hilft dann schonmal die Inhaltsstoffe zu aktivieren, sodass sie dann effektiver auf deinem Gesicht aufgetragen werden können.

4. Morgens Gesicht waschen!

Auch am Morgen nach dem Aufstehen solltest du unbedingt dein Gesicht waschen. Da du mit deinem Kopf auf deinem Kissenbezug liegst, sammeln sich auch diverse Rückstände von deinen Haarstyling-Produkte im Kissen an. Diese werden dann, während du schläfst natürlich auch auf deine Gesichtshaut übertragen. Wenn du morgens dein Gesicht nicht waschen solltest, riskierst du verstopfte Poren, die eventuell zu Akne führen.

5. Finger weg!

Hast du dich schon mal dabei ertappt, wie oft du eigentlich täglich mit deinen Händen ins Gesicht fasst? Wir sagen ganz klar: Finger weg! Egal ob du Zuhause am Laptop hängst oder am Handy was machst. Auch in der Schule passiert es schnell, dass wir unser Gesicht in den Händen abstützen oder einfach nur mit den Fingern aus Gewohnheit und Langeweile ins Gesicht fassen. Das solltest du unbedingt lassen. Denn deine Finger, auch wenn du sie gewaschen hast, berühren durchgehend Keime. Die Tür in der Schule oder besser: Wann hast du zuletzt dein Handy gereinigt? Die Keime werden sofort auf unsere Haut übertragen. So entstehen Pickel schneller als gedacht!

Pickel am Rücken quer
Pickel am Rücken nerven genauso wie Pickel im Gesicht: Wir erklären dir, warum sie sich bilden und haben Tipps, wie du Pickel am Rücken los wirst!  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...