• Kokosöl ist ungesund? Dann benutze es doch als Gleitgel

    Ihr habt spontan Lust bekommen, aber kein Gleitgel parat? Kein Gleitgel, kein Problem!

weiterlesen

Kokosöl ist ungesund? Dann benutze es doch als Gleitgel

Ihr habt spontan Lust bekommen, aber kein Gleitgel parat? Kein Gleitgel, kein Problem!

teaser-kokosöl-quer

Vielleicht habt ihr den „Kokos-Öl-Skandal“ der letzten Wochen ja mitbekommen. Eine Havard-Professorin warnte davor. Der Grund: Kokosöl hat einen sehr hohen Anteil (82%) an gesättigten Fettsäuren, die wiederum schlecht für den Herz-Kreislauf sind.
Sie meinte sogar: „Kokosöl ist reines Gift. Es ist eines der schlimmsten Nahrungsmittel, die man zu sich nehmen kann.“ 
Ob alles nur Panikmache ist oder nicht, wir wissen es nicht. Nichtsdestotrotz können wir Kokosöl problemlos als Ersatz für folgendes verwenden: Gleitgel!

Willst Du darüber mehr erfahren. Dann ließ hier.

Kokosöl riecht sehr angenehm, ist günstiger als Gleitgel und fast in jedem Supermarkt erhältlich. An sich ist es hart, erst durch Wärme schmilzt es und wird ölig.
Aber Achtung: Kokosöl kann, wie auch andere Öle, Latexkondome angreifen. Also bitte nur verwenden wenn Ihr nicht mit Kondom verhütet! Sonder mit der Pille, dem Verhütungsring oder ähnliches.

Auch andere Hausmittel eignen sich als Gleitgel:

Aloe Vera:

Die Creme kommt Dir bekannt vor als After Sun Lotion? Ja richtig, sie hilft bei sonnengereizter Haut und Sonnenbrand und ist oft auch in Gleitmitteln enthalten. Pures Aloe Vera kann also so gut wirken, wie Gleitgel. Vorteil: Du kannst es sogar bei der Kondom-Verhütung benutzen. 

Speichel:

Der Klassiker, immer mit dabei und in der Regel nicht schädlich. Er eignet sich am besten für einen „Handjob. Achtung! Besser nicht bei Analverkehr verwenden.

Mandelöl:

Dieses Öl funktioniert auch, wenn gerade nichts anderes zur Hand ist. Dennoch etwas riskant, denn es kann allergische Reaktionen hervorrufen. Also bitte unbedingt vor der Benutzung mit Deinem Freund abklären. 

Naja und sonst lieber auf Nummer sicher gehen und geprüftes Gleitgel in der Apotheke, Supermarkt oder Drogerie kaufen. 

Welches Gleitgel ist für was am besten geeignet?

Wasserbasiertes Gel

Der Klassiker! Denn Du kannst es für alle Sexarten verwenden. Besonders cool: Das Gleitgel gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen und in verschiedenen Größen.

Silikonhaltige Gele

Im Gegensatz zu wasserbasierten Gelen, ziehen Gele mit Silikon nicht so schnell ein. Dadurch benötigst Du weniger und schonst Deinen Geldbeutel. Einziger Nachteil: Die klebrige Konsistenz mag nicht jeder. Wissenswert: Besonders gut bei Analverkehr geeignet. 

Fetthaltige- Ölgele

Aufpassen solltet Ihr, wenn Ihr mit einem Kondom verhütet. Denn ölhaltige Gleitgele können Latexkondome porös werden lassen, was heißt, sie können reißen. Benutzt Ihr latexfreie Kondome oder Du verhütest mit der Pille, musst Du Dir keine Gedanken machen und Ölgele könnten Dir echt Spaß machen. 

Kühlende oder wärmende Gele?

So wie jeder eine andere Sexposition bevorzugt, stellt sich auch die Frage, ob Dir eher kühlendes oder wärmendes Gleitgel Freude bereitet. Puh... man muss bloß erstmal wissen, dass es sowas überhaupt gibt ;D 

Das Thema begeistert Dich? Dann könnten Dich auch diese interessieren:

8 Sextoys für Jugendliche, die Ihr legal kaufen könnt
Selbstbefriedigung: Tipps für den Solo-Sex