Lange Haare: Tipps für schnelles Haarwachstum

Haarwachstum beschleunigen: Tipps für eine lange Mähne

Du träumst von langen Haaren, aber irgendwie will deine Mähne nicht so richtig wachsen? Die gute Nachricht: Man kann einiges für gesundes, langes Haar tun und vielleicht sogar doch das Wachstum etwas beschleunigen. Wir haben Tipps für dich, wie du zu gesunden und langen Haaren kommst und deine Haare schneller wachsen lassen kannst!

Du träumst von langen Haaren, aber irgendwie will deine Mähne nicht so richtig wachsen? Die gute Nachricht: Man kann einiges für gesundes, langes Haar tun und sogar das Wachstum etwas beschleunigen. Wir haben Tipps für dich, wie du zu gesunden und langen Haaren kommst und deine Haare schneller wachsen lassen kannst!

Wie wachsen meine Haare schneller?

Das durchschnittliche Haarwachstum liegt bei ca. 1 bis 1,5 Zentimeter pro Monat – also ungefähr 12 bis 15 Zentimeter im Jahr. Doch kann man den Haarwuchs eigentlich auch beschleunigen? Das Wichtigste zuerst: Es gibt kein Allheilmittel, das bei jedem direkt zu schnellerem Haarwachstum führt. Und auch die maximale Länge deiner Haare ist genetisch festgelegt. Dennoch kannst du einiges dafür tun, dass dein Haar voller, kräftiger und gesünder wird. Wir erklären dir, wie das geht. 

Diese Tricks lassen deine Haare schneller wachsen

1. Die richtige Pflegeroutine für schnelleren Haarwuchs

Wer schöne Haare haben will, sollte die Pflege nicht auf die leichte Schulter nehmen. Eine gute Pflege kann Spliss vermeiden und lange Haare von der Haarwurzel bis in die Haarspitzen mit Nährstoffen versorgen, um Haarbruch zu verhindern. 

2. Kopfmassage für schnelles Haarwachstum

Eine Massage soll unser Haarwachstum anregen? Ohja! Denn schon eine fünf- bis zehnminütige Kopfmassage mit den Fingerspitzen oder einer Massagespinne, regt die Durchblutung der Kopfhaut an. So werden die Haarfollikel mit deutlich mehr Nährstoffen versorgt und die Haare können schneller und gesünder nachwachsen. 

3. Eine ausgewogene Ernährung für lange Haare

Schönheit kommt von Innen! Wenn du dich gesund und ausgewogen ernährst, wird das auch Auswirkungen auf deine Haarlänge haben. Ein Nährstoffmangel führt nämlich zu brüchigem, stumpfen Haar. Versorge deinen Körper also ausreichend vor allem mit Eisen und Proteinen. Auch Vitamine sind wichtig für das Haarwachstum. 

Wachsen die Haare nach dem Schneiden wirklich schneller?

Wahrscheinlich kennt ihr den Mythos bereits: Regelmäßiges Spitzenschneiden soll unser Haar schneller wachsen lassen. Doch ist das wirklich war? Experten sind sich bei der Beantwortung dieser Frage schnell einig: Regelmäßiges Spitzenschneiden lässt unser Haar nicht schneller wachsen. ABER: Wenn wir unserem Friseur regelmäßig einen Besuch zum Spitzenschneiden abstatten (am besten alle acht bis zehn Wochen), können wir uns über eine gesunde und glänzende Mähne freuen. So wird Spliss beseitigt und eure Haare brechen nicht so schnell ab. Sprich – mit etwas Geduld könnt ihr euch schon bald über eine Traummähne freuen. 

Kann man das Haarwachstum durch Bürsten beschleunigen?

Regelmäßiges Bürsten soll die Haare schneller wachsen lassen – stimmt das? Wir sind dem Mythos mal auf den Grund gegangen und haben erstaunliches herausgefunden. Durch regelmäßiges Bürsten der Haare können die natürlichen Öle unserer Kopfhaut gut in die Längen und Spitzen unserer Mähne verteilt werden. So werden auch die trockenen Stellen unserer Haarsträhnen ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt und eure langen Haare erstrahlen im gesunden Glanz. Achtet lediglich darauf, eine Bürste mit Naturmaterialien zu benutzen. Zudem regt das Bürsten die Durchblutung der Kopfhaut an, mehr Nährstoffe gelangen dabei an den Follikel und das könnte in der Tat zu einem schnelleren Haarwachstum führen. 

Don'ts: Das solltet ihr vermeiden, wenn ihr eure Haare wachsen lassen wollt

Hitze, tägliches Waschen und falsche Haargummis: All das sind Dinge, die eurer Haarstruktur nur schaden und die Bildung von Spliss fördern. Unser Tipp für euch ist deshalb ganz einfach. Wollt ihr gesundes, langes Haar, solltet ihr deshalb diese kleinen Tipps befolgen:

  1. Lasst eure Haare öfter an der frischen Luft trocken und greift weniger zum Föhn, um unnötige Hitze, die euer Haar angreift, zu vermeiden.
  2. Das Styling mit Glätteisen, Lockenstab und Co. sollte nur mit Hitzespray erfolgen. Aber auch das gänzliche Verzichten auf dieses Stylingtool tut eurem Haar gut!
  3. Ihr wascht euer Haar jeden Tag? Besser ist es, wenn ihr euer Haar nur jeden zweiten Tag wascht – eure Kopfhaut wird es danken!
  4. Habt ihr Spliss an den Spitzen entdeckt, solltet ihr diesen schnell beim Friseur abschneiden lassen, ehe sich der Spliss noch weiter ausbreitet und eure Haare nur ungesünder wirken lassen.
  5. Haargummis mit Metallklipp sind tabu – nutzt stattdessen lieber Scrunchies oder Haarklammern!
  6. Färbt eure Haare nicht regelmäßig – und wenn, dann nur beim Friseur. Farbexperimente Zuhause können eure Haare zusätzlich schädigen und Spliss verursachen, der dann wiederum den Wachstum der Haare verhindert.

Gibt es ein Mittel, das die Haare schneller wachsen lässt?

Es gibt natürlich Superfood, dass das Haarwachstum etwas anregen kann. Dafür benötigt man auch nicht unbedingt ein Nahrungsergänzungsmittel, sondern herkömmliche Lebensmittel, die wir in jedem Supermarkt finden. Vielleicht hast du sie auch schon in der Küche?

Grundsätzlich gilt, dass Speisen, die viele Proteine, Omega-3-Fettsäuren, Silizium, Kupfer und Vitamin-E enthalten, die Haare schneller wachsen lassen sollen. Du fragst dich gerade, welches Essen, solche Wundermittel beinhaltet? Wir listen dir kurz welche aus: 

  • Spinat
  • Beeren
  • Fisch
  • Avocados
  • Nüsse
  • Paprika
  • Süßkartoffeln

Doch abgesehen vom Essen gibt es auch ein Shampoo, das unsere Haarwurzel stärkt und das Haarwachstum vorantreibt. Wer übrigens unter Haarausfall leidet oder feststellt, dass viele Haare nach dem Kämmen in der Bürste bleiben, sollte ohnehin dieses Shampoo verwenden. Und zwar ist die Rede von einem Koffein-Shampoo! Aber warum ausgerechnet Koffein? 

Darum lässt Koffein-Shampoo unsere Haare schneller wachsen

Wenn ihr Kaffee trinkt, kennt ihr es bestimmt selbst. Durch den Koffein werdet ihr schneller wach und fühlt euch fitter. So ungefähr könnt ihr es euch auch beim Koffein-Shampoo vorstellen. Koffein stärkt unsere Haarwurzel, regt das Wachstum an und verlängert die Wachstumsphase der Haare. 

Rizinusöl lässt Haare besser nachwachsen

Rizinusöl lässt unsere Haare und Wimpern viel besser wachsen. Daher enthalten auch viele Shampoos das wertvolle Öl. Es soll wie ein Wachstums-Booster in jeder einzelnen Haarsträhnen wirken. Warum? Weil es Feuchtigkeit spendet und die Haare gesund und geschmeidig hält. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Haare dichter nachwachsen und nicht abbrechen. Rizinusöl dringt nämlich tief in die Hautschichten ein und stärkt die einzelnen Haarwurzeln von der Kopfhaut an. Besonders gut: Es ist total verträglich und allergische Reaktionen bleiben aus. Denn Rizinusöl ist frei von chemischen Zusatzstoffen und Alkohol – so kann es bedenkenlos angewandt werden. 

Rizinusöl könnt ihr bei eurer Drogerie oder in der Apotheke schon ab 7 Euro nachkaufen!

Helfen Nahrungsergänzungsmittel, die Haare schneller wachsen zu lassen?

Jein – die Geschwindigkeit eures Haarwachstums können auch Nahrungsergänzungsmittel nicht beeinflussen. Diese ist nämlich erblich bedingt. Allerdings können Nahrungsergänzungsmittel dafür sorgen, dass eure Haare kräftig und gesund nachwachsen – und somit mit etwas Geduld länger werden. Zum einen könnt ihr dabei auf Biotin setzen. Biotin sorgt für einen Zusammenschluss der Schüppchen am Haar und macht es so stärker und glänzender. Ihr könnt es über die Nahrung, zum Beispiel in Bananen, Erdbeeren, Spinat und Haferflocken aufnehmen, oder zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen. Die Vitamine B3, B5 und B6 sorgen ebenfalls für eine starke Haarstruktur und regen die Talgproduktion an. So unterstützen sie die Stoffwechselaktivitäten der Haarwurzeln und sorgen für eine gesunde Kopfhaut. Diese Vitamine stecken vor allem in Nüssen und Hülsenfrüchten. Doch auch durch spezielle Präparate könnt ihr Vitamin B zu euch nehmen. Weitere Nahrungsergänzungsmittel, die das Haarwachstum fördern, bestehen aus Eisen bzw. Zink

sommerfrisuren-quer
Welche Frisur in diesem Sommer besonders angesagt ist, erfahrt ihr hier! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...