24. Juli 2020
Bücher, die man vor dem 18. Lebensjahr gelesen haben sollte

Bücher: 6 Bestseller, die du unbedingt vor deinem 18. Lebensjahr gelesen haben solltest

Es gibt sechs Bücher, die du unbedingt vor deinem 18. Lebensjahr gelesen haben solltest. Sie sind ein guter Wegweiser auf dem Weg zum Erwachsenwerden. 

Mädchen sitzt auf dem Boden mit Büchern
© Pexels
Welche Bücher wir dir empfehlen, liest du unten im Text!

Bücher können ein guter Wegbegleiter im Leben sein. Gerade in der Pubertät wird man mit einigen Problemen, Thematiken und Fragen konfrontiert. Damit du lernst, wie du damit umgehen kannst, sind Bücher eine gute Informationsquelle. Auch können sie eine gute Hilfestellung sein, wenn du nicht mit anderen über deine Gedanken und Fragen sprechen willst. Wir stellen dir hier sechs Bücher vor, die dir auf dem Weg ins Erwachsenenleben ein treuer Begleiter sind – und verraten dir, wo du die Bücher kaufen kannst. 

1. "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von John Green

Küssen ist gar nicht so leicht! Das gilt zumindest für die 16-jährige Aza Holmes. Denn gerade hat sie sich in den smarten und sensiblen Davis Pickett Junior verliebt, dessen millionenschwerer Vater auf rätselhafte Weise verschwunden ist. Mit Davis kann Aza Nachrichten austauschen, in die Sterne gucken und über Gedichte und Filme philosophieren. Nur ihn zu berühren, fällt Aza manchmal schwer. Denn sie leidet an einer Zwangsstörung. Für Aza besteht die Welt aus Bakterien, die sie bedrohen. Immer wieder zieht sich die Angstspirale in ihrem Kopf zusammen. Aza muss Mut beweisen und sich ihren Zwängen stellen. Dabei hat sie Freunde an ihrer Seite wie die witzig-charmante Daisy, die sie auf ihrem Weg begleiten.

Schlaft gut ihr fiesen Gedanken
© Amazon | Hersteller

2. "Die Welle: Bericht über einen Unterrichtsversuch, der zu weit ging" von Morton Rhue 

Ein junger Lehrer entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für faschistoides Handeln und Denken nicht etwas ist, das nur andere Menschen betrifft – Faschismus ist hier mitten unter uns und in jedem von uns. Doch die „Bewegung“, die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle.

Die Welle
© Amazon | Hersteller

3. "The Hate U Give" von Angie Thomas

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

The Hate U Give
© Amazon | Hersteller

4. "Wie viel wiegt mein Leben?: Warum wir bei Magersucht über den Tellerrand schauen müssen" von Antonia C. Wesseling

Mit 14 Jahren stellt Antonia von heute auf morgen das Essen ein. Die Ärzte tun ihr Problem als vorübergehendes Pubertätsphänomen ab, bis sie eines Tages in der geschlossenen Psychiatrie landet. Diagnose: Magersucht. In den folgenden Jahren bestimmt die Erkrankung ihr Leben. Ihr Umfeld und sie selbst sind ratlos. Niemand versteht: Warum möchte sich ein ansonsten kerngesunder, fröhlicher Teenager zu Tode hungern? 
Drei Klinikaufenthalte und mehrere ambulante Therapien helfen Antonia dabei, die Sprache ihrer Psyche zu entschlüsseln. Nach und nach durchschaut sie die Mechanismen, die hinter der Anorexia nervosa stecken, und erkennt: Es geht gar nicht ums Dünnsein. Die Ursachen für die gefährliche Essstörung liegen tiefer: Antonia ist unzufrieden mit sich selbst, fühlt sich zu laut, zu anstrengend, zu viel.

 

5. "Call Me by Your Name" von André Aciman

Völlig überraschend trifft Elio seine erste große Liebe: Der Harvard-Absolvent Oliver ist für sechs Wochen bei Elios Familie an der italienischen Riviera zu Gast. Oliver ist weltgewandt, intelligent und schön. Er ist alles, was Elio will, vom ersten Moment an. Die Zuneigung ist gegenseitig, doch Schüchternheit und Unsicherheit veranlassen beide zur Zurückhaltung. Ein fast unerträgliches Spiel von Verführung und Zurückweisung beginnt.

6. "Love, Simon" von Becky Albertalli

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Love Simon
© Amazon | Hersteller
Mädchen mit Buch in der Küche
Die Weihnachtstage mit der Familie können manchmal ziemlich anstrengend sein. Wir haben die besten Bücher gefunden, mit denen ihr euch zurückziehen könnt und die für Entspannung sorgen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...