Unterleibsschmerzen: Yoga-Übungen, die dagegen helfen

Unterleibsschmerzen: Diese Yoga-Übungen helfen dagegen

Unterleibsschmerzen während der Periode können ziemlich unangenehm sein. Wir haben Yoga-Übungen gefunden, die dagegen helfen. 

Frau auf der Yoga Matte
© Pexels
Es gibt einige Yoga-Übungen, mit denen können wir Unterleibsschmerzen den Kampf ansagen. 

Unterleibsschmerzen während der Periode können uns manchmal echt den Tag vermiesen! Am liebsten wollen wir dann nur mit einer Wärmflasche auf dem Bauch im Bett oder wie ein Croissant zusammengerollt auf dem Sofa liegen.

Was hilft am besten gegen Unterleibsschmerzen?

Was wir uns immer kaum vorstellen können: Bewegung soll gegen Unterleibsschmerzen helfen. Aber keine Sorge, du musst keinen Marathon laufen, um deine Unterleibsschmerzen loszuwerden. Es wird entspannt. Alles, was du tun musst, ist, die Yogamatte ausrollen und die folgenden Yoga-Übungen absolvieren.

 

3 Yoga-Übungen, die gegen Unterleibsschmerzen helfen

1. Liegender Schmetterling

Komme für den liegenden Schmetterling in der Mitte deiner Matte ins Sitzen. Lege dich anschließend auf deinen Rücken, winkle deine Beine an und öffne anschließend deine Knie, sodass sie zur Seite fallen. Deine Füße sind dabei geschlossen und die Fußsohlen berühren sich dabei gegenseitig. Breite nun deine Arme zu den Seiten aus. Deine Handflächen zeigen dabei nach oben. Bleibe eine Weile in dieser Haltung – je nachdem wie lange es sich für dich gut anfühlt. 

2. Drehung in Rückenlage

Komme in Rückenlage und stelle deine Füße in der Nähe deines Pos auf. Strecke deine Arme auf Schulterhöhe nach links und rechts aus. Mit der Ausatmung bringst du deine Knie nach rechts zum Boden. Deinen Kopf kannst du dabei in die entgegengesetzte Richtung deiner Knie drehen. Hier eine Weile bleiben und anschließend die Seite wechseln. 

3. Haltung des Kindes

Komme in den Fersensitz. Deine Beine berühren sich dabei. Komme anschließend mit dem Oberkörper nach vorne und lege deinen Bauch auf deinen Oberschenkeln ab. Deine Stirn berührt sanft den Boden. Deine Arme kannst du entweder nach vorne ausstrecken oder neben deinem Körper nach hinten legen. Hier bleiben für ungefähr 5-10 Atemzüge.

Wann sollte man mit Unterleibsschmerzen zum Arzt?

Solltest du mehrere Tage oder sogar wochenlang Unterleibsschmerzen verspüren, dann solltest du unbedingt deinen Arzt aufsuchen. Manchmal können Unterleibsschmerzen Zeichen für schlimme Erkrankungen sein. Kommen die Unterleibsschmerzen im Zeitraum deiner Periode etwa ein bis zwei Tage vor, dann musst du keine Angst haben – du kannst aber natürlich trotzdem deinen Arzt dazu befragen, um Gewissheit zu haben. 

erste-periode-gesundheit-quer
Die erste Periode zu bekommen ist immer ein besonderes Ereignis! Manche Mädchen bekommen sie mit zehn Jahren, manche mit 18. Beides ist völlig normal. Aber aktuelle Studien haben jetzt herausgefunden, dass der Zeitpunkt, an dem Du zum ersten Mal... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...